Darmpilz-Vermutung... Welcher Arzt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Der Hausarzt ist immer eine gute erste Anlaufstelle.

gehe zu einem internisten oder einem urologen. der internist könnte ggf. eine darmspiegelung machen. pilze im darm sind eher sehr unwahrscheinlich, da für solche infektionen eine eher ungestörte und ruhige umgebung nötig ist (z.b. hautfalten) aber nicht in einem organ, in dem ständig "betrieb" und durchgangsverkehr herrscht.

geh zum hausarzt und lass dir ne überweisung zum gastroenterologen geben. oder geh direkt dahin und zahl da die 10 euro.

Du gehst zunächst zum Hausarzt und schilderst dort deine Probleme. Der Hausarzt wird dann weiteres veranlassen, wie z.B. eine mikrobiologische Stuhluntersuchung.

Anderseits hast du recht: die Diagnose "Darmpilz" wird gerne und bei allen möglichen Beschwerden von Heilpraktikern gestellt, ist meist aufgrund der ungeeigenten Diagnoseverfahren vollkommen unqualifiziert und verursacht dann in aller Regel hohe, privat zu bezahlende und sinnlose Behandlungskosten.

Wenn allerdings wirklich eine Darminfektion durch Pilze vorliegt, lässt sich diese in einer Stuhlprobe sehr leicht auf Kassenkosten feststellen und behandeln.

Hallo, was weiß ein Heilpraktiker mehr von möglichen Darmpilzen als ein Mediziner??? Ich kenne nur einen Unterschied: der Heilpraktiker nimmt Dein Geld, der Arzt bekommt sein Geld über die Krankenkasse Ansonsten kann ich Dir nur den Tat von "Auragoere" empfehlen. Gruß Klaus

Was möchtest Du wissen?