Darm+Magenspiegelung, darf ich Burgerbrötchen essen?

5 Antworten

wenn alle von haus aus unverdaulichen samenkörner ursache für deine magen-darm-probleme sein können, dann musst du selbstverständlich auch sesamkörner vermeiden. wenn du sie alle restlos vom brötchen entfernst, keine problem.

den Tag davor darfst du gar nichts essen, musst aber diese Abführflüssigkeit trinken...dein Burger ohne Sesam müsste 2 Tage vorher schon gehen, zumindest wenn du den Rest laut Liste essen darfst

Das musst du selbst wissen. Ein Burgerbrot ist ja eigentlich kein Vollkorn, aber wahrscheinlich auch nicht gerade gut für den Magen. Wenn du so einen Heisshunger darauf hast, dann versuch´s. Mach den Sesam ein bisschen runter und du wirst sehen, wie du dich danach fühlst. Ein bisschen Risiko ist natürlich schon dabei, dass dein Magen das vielleicht nicht verträgt, aber du musst selber wissen, ob du das eingehst oder nicht. ;)

Wenn du allerdings vor der Untersuchung meinst, dann würde ich gar nichts essen. Denn eine Magenspiegelung macht man auf nüchternem Magen. ;)

@stefaniejasmin

Nene, hab in 3 Tagen erst ;)

Es darf nichts gegessen werden, das irgend welchne Körner enthält. Die Körner werden nicht so schnell ausgeschieden und bei der Untersuchung sieht der Arzt nur viele kleine Körner und kann daher nur schlecht einen Befund erstellen . Ich denke mir, dass du die kurze Zeit auf ein Burgerbrötchen verzichten kannst. Am besten ist, wenn du leicht verdauliche, am besten pürierte Spesein zu dir nimmst. Damit ist die Untersuchung viel leichter durchzuführen

Kein Vollkornprodukten, Koh, Nüsse, Müsli, Mais. Alle Produkte mit den Blähung entstehen können

2 Tage vor der Untersuchung keine Milchprodukte mehr essen

6 Stunden vor nichts mehr Essen

Was möchtest Du wissen?