Darf man mit Asthma nicht Blut spenden?

2 Antworten

Ich leide auch seit Jahren unter Asthma. Ich wurde jedes Mal beim Blutspenden gefragt, wann ich das letzte Mal mein Spray verwendet habe und wenn das üer 24h her ist, kann man auch Blutspenden, weil das recht schnell abgebaut wird. Das Blut wird auch so noch mehrfach untersucht und sollte dann eine zu hohe CO2-Konzentration sein, wie es bei Asthmatikern häufig der Fall ist, kann das Blut immer noch verworfen werden. Gesundheitlich bedenklich ist eine Blutspende für Asthmatiker auch nicht, sonst würde ich selbst es ja auch nicht schon seit über 5 Jahren machen.

Ich habe seit meinem 20. Lebensjahr Asthma. Erst in der letzten Zeit wurde ich darauf aufmerksam wie gefragt, da selten, meine Blutgruppe wäre (0 neg.).

Wieso hat meine Hausärztin nie etwas darüber verlauten lassen? Oder hatte sie Zweifel an der Eignung als Asthmatiker?

Ich würde ja schon gerne zum Blutspenden gehen, habe aber jetzt selber auf diversen Seiten gelesen, daß man mit Asthma ausgeschlossen wäre.

Die meisten Ärzte außerhalb von Blutspendediensten haben keinen Plan von den Blutspendegesetzen. Das ist nicht böse gemeint, es ist einfach nicht ihr Fachbereich.

Was möchtest Du wissen?