Darf man Medikamente mit Saft oder Coca-Cola einnehmen?

5 Antworten

Unbedingt den Beipackzettel lesen. Manche Wirkstoffe werden durch Koffein verstärkt. Diverse Inhaltsstoffe von Fruchtsäften (Zucker, Säuren, Vitamine, Mineralien) dürfen auch nicht mit allem kombiniert werden. Sogar Kräutertee kann bei manchen Präparaten problematisch sein. Manchmal kann ein bestimmtes Getränk aber auch günstig sein. Alkohol würde ich auf keinen Fall dazu nehmen. Am sichersten ist man immer noch mit Wasser.

Für die Einnahme von Medikamenten tabu muss in gewissen Fällen der Saft der Grapefruit (heisst bei Euch wohl Pampelmuse!) bleiben. Ihre Inhaltsstoffe beeinflussen im Körper Enzyme, die sowohl in die Entgiftung von Medikamenten als auch von Schadstoffen und krebserregenden Substanzen eingebunden sind. Deswegen kann es zu Wechselwirkungen mit Arzneien, wie beispielsweise den Statinen kommen, die bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen verordnet werden.

Solange der Wirkstoff säurestabil ist, gibt es keine Einwände. ;-)

Ich würde immer nur Wasser nehmen, denn z.B. wenn Du ein Eisenpräparat nehmen musst sollte man keine Milch nehmen, weil es die Aufnahme von Eisen blockiert.

naja: am Besten mit Wasser, aber solange du nicht mit Alkohol oder Milch versuchst die Tabletten runterzubekommen... ist das -glaub ich- nicht so schlimm.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ausbildung und Erfahrungen

Was möchtest Du wissen?