Darf man Hunde mit ins Krankenhaus nehmen?

5 Antworten

Nein. Definitiv nicht.

Was Du machen kannst, wenn der Patient laufen kann und darf: zu zweit hin.

Einer bleibt mit Hundi draussen, der andere holt den Kumpel und geht hin.

Leider ist das aus hygienischen Gründen nicht erlaubt, den Hund mit ins Krankenhaus zu nehmen. Aber wenn Dein Vater aufstehen und spazierengehen darf, könnt Ihr Euch vor dem Krankenhaus im meist vorhandenen Park treffen.

Nein - darf man nicht. In seltenen Ausnahmefällen vielleicht nach Absprache möglich aber das dürfte schwierig sein. Aber da müsste Dein Vater schon Komapatient sein und es irgendeine medizinische Begründung geben daß der Hund nützlich sein könnte.

Nur mal eben so einen Krankenhausbesuch mit Hund - das wird nicht klappen

Leider sind Tiere im Krankenhaus aus hygienischen Gründen nicht erlaubt! Die ungewohnten Gerüche und Geräusche wären außerdem für jeden Hund eine große Belastung!

Eine Ausnahme bilden nur "Therapietiere": Ausgebildete Therapiehunde, die entsprechend ausgebildet und mit einem Therapiegeschirr (Weste) gekennzeichnet sind, dürfen mit ihren Hundeführer im Team (Ausweis muss vorhanden und immer dabei sein) auch Kranke im Spital besuchen, wenn die Krankenhausleitung zuvor informiert wurde.

Es gibt nur wenige Ausnahmen, ich weiss von einer wo ein kleines Kind depressiv und krank war, der Hund war allerdings ein Betreuungstier dass für das Kind sehr wichtig war, der durfte glaub ich 2-3 mal zu Besuch kommen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?