Darf man Hornissen-Nest zerstören?

5 Antworten

Hornissen sind klasse! Ernähren sich nicht von Menschen sondern von Wespen. Sie sind sehr friedlich und stechen nicht einfach mal so, wie es bei Wespen sein kann. Nur wenn die Königin umzieht solltest Du einen Riesenabstand einhalten. Dann stechen sie alles was sich bewegt. Ansonsten ist auch ein Stich nicht gefährlich ganz viele schon. Also Einzeltiere gerne füttern und ihnen zu trinken anbieten, die tun nichts, wenn Du nicht nach ihnen schlägst. Zwei und drei geht auch aber ein Umzug mit der Königin ist sehr gefährlich.

ja die stehen unter Schutz und du darfst den Wasserschlauf nicht aufs Nest halten. Wenn dein Nachbar nicht gerade die Hornisse verschluckt hat oder gegen die Stiche allergisch reagiert, dann muß ein ziemliches Mormöschen sein, wenn er deshalb rumheult und sich ins Krankenhasu fahren läßt! Die Stiche sind nicht schmerzhafter als von einer Wespe. Hornissen sind auch weitaus weniger angriffslustig als Wespen

Mein Nachbar hatte einfach Panik, weil wir nicht genau wussten wie viele Hornissenstiche für einen Menschen tötlich sind.

@Manni80

soviel wie bei Wespenstiche... also so bei 200-500 kann es gefährlich werden.

0 Ahnung. Hornissen sind weit aus größer und gefährlicher. 1 Stich soll fürn Kind/Baby gefährlich werden.

Hornissen sind keine "Biester". Wenn dein Nachbar wegen des Stiches ins Krankenhaus musste, ist er vielleicht allergisch? Dann müsste man auch Erdbeeren verbieten...

Und ganz richtig, Hornissen stehen unter Naturschutz. Den Wasserschlauch ins Nest halten ist absolut verboten und bei solchen Aktionen kann ich die Hornissen verstehen, dass sie stechen.

Wir hatten hier selbst schon Hornissen direkt am Haus und es war nie ein Problem. Ganz im Gegenteil, die Hornissen haben uns die Wespen vom Hals gehalten! Hornissen gelten als sehr friedliebend und stechen nur, wenn sie sich bedroht fühlen.

Wenn du die Hornissen unbedingt loswerden willst, frag beim Naturschutz nach, die haben Fachleute, die helfen können, oder bei der Feuerwehr.

aber die Dinger sind ganz in der Nähe meines Hauses. Man muss ja Todesangst haben, Hornissen sind agressiv und gefährlich. Ich muss diese ekelhaften Viecher loswerden. Beim Tierschutzbund versuche ich es mal, hoffentlich helfen die mir.

@Manni80

Wir hatten sie in einem nicht mehr genutzten Schornstein im Haus. Niemand ist je gestochen worden, sie sind weder aggressiv noch gefährlich und schon gar nicht muss man Todesangst haben.

Sie sind beim Fliegen laut und klingen bedrohlicher als sie sind. Ruf morgen die Feuerwehr an, wie hier viele geraten haben und versuch ruhig zu bleiben.

hat man mir bei Wespen auch gesagt... ich bin mir zu einer hingegangen Habs sie mir angeguckt. zack gestochen!

Stimmt, Hornissen dürfen nicht getötet werden, und auch ihre Nester darf man nicht zerstören.

Wenn du das machst riskierst du von den viechern gestochen zu werden und zweitens kostet das dich dann 25.000 € Strafe ruf die feuerwehr die sollen das machen

Bienennest im Fenster! Was tun?

Hallo Leute,

Ich habe in Riesenproblem mit Bienen bzw. Wespen, ich weiß es nicht genau, ich vermute es sind Bienen. Ich lade noch einige Bilder hoch da kann man die sehen, wäre nett wenn die jemand mal einordnen könnte.

In meiner Dachwohnung im Bad haben die Bienen in einer SEHR ungünstigen Stelle ein Nest gebaut. Dieses Fenster hat oben Schlitze wegen Lüftung, Kondenswasser, k.A.

Jedenfalls wenn ich das Fenster ganz schließe dann bleibt dennoch ein Schlitz draußen offen. Hinter diesen Schlitzen HINTER dem Fenster, in der Wand haben die Bienen ihren Nest gebaut. Als wir das bemerkten, war es schon zu spät. Ich hatte die Schlitze anfangs mit Klebeband abgedeckt und dann wieder aufgemacht damit die kapieren dass dieser Platz nicht gut ist, aber die wurden nur aggressiv und haben einfach weiter gebaut.

Ich will die Bienen keinesfalls töten, bzw. ich darf die auch nicht töten da die unter Naturschutz stehen, selbst wenn nicht, ich will sie nicht töten.

Auf jeden Fall muss ich das Fenster bei Regen schließen, danach fallen da ein paar toten Bienen raus.

Was kann ich da machen?

Wenn ich bei gelbe Seiten „Bienen“ eingebe dann kommt nur „ Schädlingsbekämpfung“ raus und der nächste ist 40 km weit entfernt, der wird mir bestimmt, allein schon für den Weg 100 € berechnen.

Kann sich da nicht die Gemeinde darum kümmern? Wenn die Natur geschützt sind dann muss sich doch jemand darum kostenlos kümmern , um die zu erhalten, oder nicht? Aber wer und vorallem wie kriegt man die jetzt aus dieser Stelle raus?

Wann verlassen die Bienen ihren Nest, was passiert mit der Königin im Winter?

Ich muss die Bienen diesen Sommer hinnehmen aber spätestens im Winter muss ich was machen. Was ist wenn die Bienen den Winter im Nest überdauern und ich Fummel dran rum ?

Ich befürchte man müsste das ganze Fenster ausbauen um das Nest da überhaupt raus nehmen zu können, soll heißen das Nest bleibt drin, ich werde keinesfalls das Fenster Ausbauen, ich bin nur Mieter.

Was ist wenn ich im nächste Sommer das Fenster mit festem Klebeband abklebe? Und das Nest ganz isoliere?

...zur Frage

Bienennest im Dach über der Tür gefährlich für uns?

Hallöchen, ich habe im Dach an der Laube im Garten einen Bienennest. Habe mich vorhin 100%ig vergewissert ob es sich eventuell nicht um Wespen od. Hornissen handelt. Aber nein, es sind auf jeden Fall Bienen. Direkt an der Laube steht ein Nadelbaum, darauf sind solche Kletterpflanzen und der ganze Baum ist voll damit und alles voller Blüten und Pollen. Ich habe beobachtet wie die Bienen dort sammeln und wieder ins Nest zurückkehren.

Das Nest befindet sich im Dach. Das ist kein Dach mit Ziegeln, sondern so eine Art Vorbau, es ist eine Art Kasten am Dach. Davor ist ein Spalt und dort fliegen die Bienen rein und raus nachdem sie gesammelt haben. Habe bestimmt 30 Minuten beobachtet und auch die Tiere auf den Blüten/Pollen angeschaut in 30 CM entfernung. 100%ig Bienen.

Ok. Die Tiere sind genau über der Tür in diesem Dachkasten, also nicht direkt draußen ist das Nest, tatsächlich innen geschützt im Dach. Etwa 3 Meter oder etwas mehr hoch ist der Eingang der Bienen.

Vor dem Eingang bzw. Spalt fliegen so ca. 5 Bienen umeher, gestern Abend ab 19.30 waren es so ca. 10 Bienen, die Tiere saßen vor dem Spalt und warteten, bis sie dann im gedrängel durch den Spalt flogen um ins Nest zu kommen. Unter dem Nest bzw. Dach hört man es ziemlich summen. Genau in diesem Dachkasten hatten wir vor einigen Jahren Hornissen, aber auf der anderen Seite.

Genau darunter, unter dem Dach steht nun das Planschbecken meiner 3 Jährigen Tochter, die natürlich strampelt und spielt und planscht. Muss ich mir nun Sorgen machen? Ich stand quasi direkt unter diesem Spalt am Dach und habe beobachtet, die Bienen flogen immer nah an mir vorbei oder über mir. Alles ganz ruhig. Ich weiß aber nicht ob sie sich gestört fühlen wenn wir dort baden?

Bleiben dürfen sie wegen mir gerne :) aber wie gesagt, ob es halt gefährlich ist? Dann ist es natürlich nicht so toll. Bleiben die für immer dort? Oder sind die spätestens dann im herbst weg und kommen nie wieder?

Danke schon mal :) Würde mich über eine Idee freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?