Darf man einen weg schicken wenn man seine Krankenkarte verloren hat?

13 Antworten

Das ist ungewöhnlich, wenn dein Arzt dich kennt und du deine Karte nicht dabei hast kannst du die normalerweise nachreichen. 

Vielleicht hat er schlechte Erfahrungen gemacht. Ruf bei deiner Kasse an melde den Verlust, es dauert keine Woche bis die neue Karte da ist. 

Wenns ein Notfall ist, muß er dich auch ohne Karte behandeln.

Wenn du beim Hausarzt warst, wirst du nicht lebensgefährlich krank sein. Demnach dürfen die dich auch abweisen. Das man ohne Karte oder Nachweis der Kasse nicht zum Arzt geht, weiß auch jeder.

Wenn ich krank bin und einen Arzt brauche, aber meine Karte verloren habe, verzichte ich deswegen nicht auf ärztliche Hilfe.

@Skibomor

Wenn du so krank bist, dass du zum HA und nicht ins KH gehst, dann wäre ein Anruf bei der Krankenkasse kein Thema gewesen. Auch Ärzte und deren Angestellten leben nicht von Luft und Liebe.

@SerenaEvans

Jop, für sowas gibt´s die Notaufnahme

@AmokMainz

Glaubst du, dort muss man keinen Versicherungsnachweis vorlegen?!

@Skibomor

Dann gäbe es nur die Möglichkeit, dich als Privatpatient, bzw. Selbstzahler anzumelden.

Dein Arzt ist sehr unkulant. Wenn das bei meinem Arzt passiert, rufen die bei der KK an und fragen, ob die Mitgliedschaft noch besteht und gut ist. Beschweren kannst Du Dich nirgends, denn es ist das gute Recht des Arztes. Ich würde allerdings über einen Arztwechsel nachdenken.


Also da hier Leute schreiben, das die Praxis bei der Krankenkasse anrufen sollte. Oh arbeite beim Arzt und wieso sollen wir bitte bei der Krankenkasse anrufen? Wir haben genug andere Sachen die wir tun müssen. Es kann ja wohl nicht zu viel verlangt sein bei seiner Kasse anzurufen und denen sagen das sie ne Bestätigung, dass man da versichert ist in die Praxis zu faxen! Der Patient weiß ja schon bevor er erst in die Praxis kommt das er die Karte verloren hat. Ich kann es höchstens verstehen wenn ältere Patienten, die etwas verwirrt sind keine dabei haben.

Jeder gesetzlich versicherte Patient ist verpflichtet vor der ersten Inanspruchnahme des Arztes im Quartal einen gültigen Versicherungsausweis vorzulegen. Das ist doch allgemein bekannt. Dabei spielt es gar keine Rolle dass du in der Praxis bekannt bist. Aber eigentlich ist das ja auch kein Problem, denn du musst nur bei deiner Kasse anrufen und dir eine vorläufige Bescheinigung zuschicken lassen. Wenn du das wünschst, kann diese auch direkt zum Arzt gefaxt werden.

Was möchtest Du wissen?