Darf man bei einer Krankschreibung trotzdem außer Haus gehen?

5 Antworten

hallo ich hatte mir einen schlüßelbeinbruch zugezogen..und bin jetzt nach der OP allein zuhause. mein partner wohnt 300 km weit weg.(Holland).ich hatte meinen arzt gefragt ob ich für ein paar tage mit ihm nach holland fahren darf, und er hatte mir gesagt ja warum nicht..und hatte auch keine bedenken..in meiner wohnung wohne ich im 4 stock ohne lift..hier bei meinem freund ist ein großer lift..und ich werde noch zusätzlich versorgt..was ich bei mir zuhause nicht kann..meine frage..!! könnte mir mein arbeitgeber..da einen strick drehen..?obwohl ich das OK von meinem hausarzt bekommen habe meine adresse ist Rheinhessen@hotmail.de

Ja, soweit es zur Genesung beiträgt / Man keinen "Schaden" davon nimmt

wie ist es ich bin bis freitag krank geschrieben und habe für freitag abend schon karten für eine feier kann ich dort hingehen......???

Du kannst alles machen, was der Genesung nicht zuwiderläuft. Die Krankschreibung erfolgt ganz speziell auf Deine Arbeit bezogen, so dass auch ein Kinobesuch oder ein Freibadbesuch nicht ausgeschlossen ist. Wer mit Bandscheibenschaden nicht auf dem Bau arbeiten kann, kann ja alles tun, was die Bandscheibe nicht zu sehr belastet. Käse kaufen ist ok, der Bierkasten ist verboten. Bei psychischer Erkrankung gibt es überhaupt keine Einschränkungen für körperliche Betätigung, da kannst Du sogar boxen oder Fallschirm springen!

...einkaufen (und auch ggf. Arztbesuch!) lassen sich ja nun wahrlich nicht immer vermeiden. Man MUSS also manchmal außer Haus... Ob man nun allerlei Vergnügungen wie Kinobesuchen nachgehen muss, wenn man krank geschrieben ist, weiß ich dagegen nicht. Ich denke, das liegt auch im eigenen Ermessen; zum einen: Wie wohl oder krank fühle ich mich wirklich/bin ich wirklich.... Was man "darf" oder "nicht darf" ist man immer so eine zwiespältige Frage. Letzlich kann man in so einer Sache doch immer nur sein "eigener Richter" sein...

Was möchtest Du wissen?