Darf man Antibiotika während der Einnahme abbrechen?

3 Antworten

Meines Wissens nach ist es sogar möglich - aus den oben ja bereits ausführlich dargestellten Gründen - , dass sich die Krankheit verschlimmert, wenn man das Antibiotikum vor dem vom Arzt verordneten Datum absetzt! Also besser nicht versuchen!

Auf keinen Fall!!! Du musst es solange nehmen, bis die Packung leer ist, sonst kann es dir passieren, dass sie beim nächsten Infekt nicht mehr wirken...

NIEMALS solltest Du die Einnahme von Antibiotika eigenmächtig abbrechen!

Grund:

Das Antibiotikum wirkt gegen die Bakterien, die die Krankheit verursachen. Dabei "erwischt" es nicht alle Bakterien sofort, weil einige sich eine Zeit lang erfolgreich wehren und dabei auch noch wieder vermehren können. Man spricht davon, daß sie "Resistenzen" entwickeln.

In dieser Zeit gibt es auch noch Krankheitsanzeichen - wenn auch in abgeschwächter Form, weil ja die meisten Übeltäter bereits besiegt sind.

Aber gerade die, die harnäckiger sind, sind die, die hinterher umso robuster sind: wenn sie nicht alle besiegt wurden, bevor das Antikbiotikum abgesetzt wird, vermehren sie sich wunderbar weiter und geben in ihrem Erbgut die Resistenz an die Nachkommen mit.

Jetzt bricht die Krankheit wieder aus (vielleicht beim nächsten Familienmitglied). Die Erreger, die vorher schon ein bißchen resistent waren und daher die Angriffe des Antibiotikums überlebt haben, sind jetzt in der Mehrzahl, Das bedeutet, daß das Antibiotikum nicht mehr so gut und so schnell wirkt. Und wenn das oft genug passiert ist, wirkt das Antibiotikum gar nicht mehr.

Wenn ein Bakterienstamm einmal gegen ein Antibiotikum resistent geworden ist, braucht man ein neues Antibiotikum - und das will erst mal entwickelt werden.

Fazit: Ein Antibiotikum darf erst ein bis zwei Tage nach vollständigem Abklingen der Krankheitsanzeichen abgesetzt werden - am besten nach Rücksprache mit dem Arzt.

DH.

Was möchtest Du wissen?