Darf ich mit chronischer Sinusitis schwimmen gehen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Davon würde ich dringendst abraten. Ich habe jahrelang unter chronischer Sinusitis gelitten und bin mehrmals an den Nebenhöhlen operiert worden. Sinusitis habe ich keine mehr, aber wenn ich mit dem Kopf unter Wasser komme oder auch nur wenn ich Wasser in die Nase bekomme, zehre ich tagelang davon.

Unter Wasser verkleinert sich das Lungenvolumen und es erhöht sich der Druck auf das Ohr. Wenn du vier Meter tief taucht hast einen riesen Druck auf den Ohren, bei Nebenhölenentzündung ist dringen abzuraten. Wenn du aber daruf achtest deine Ohrer über Wasser zuhalten, sollte es eigentlich klappen. Ich weiss nicht ob das Wasser in den Ohren schlimm ist, dann könntest du ins Schwimmbad oder die Ohrenstöpler zum Schwimmen enstcken, aber mit dem Kopf immer unbedingt über Wasser bleiben. Aber frag mal besser deinen Hausarzt.

Es gibt bestimmt Hilfsmittel, man sollte aber vorher mit dem Arzt sprechen. ( HNO ) ich finde es schon riskant.

Was möchtest Du wissen?