darf ein laie subkutan spritzen? mir geht es hauptsächlich um faltenunterspritzung mit hyaluron

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Erstaunlicherweise gibt es in Deutschland keine offizielle Regelung, dass Injektionen nur von medizinischem Fachpersonal durchgeführt werden dürften. Anders in Österreich.

Da mit Hyaluronsäure, die ja rezeptfrei erhältlich ist, viel Schindluder getrieben wird, und gerade von KosmetikerInnen oft unqualifizerte Injektionen verabreicht werden, würde ich dringend dazu raten, solche Injektionen nur von einem Arzt mit Weiterbildung in kosmetischer Behandlung verabreichen zu lassen.

ich will doch weder mir noch jemand anderem das zeug spritzen. da aber neben ärzten auch heilpraktiker hyaluron injizieren, das wie du richtig sagst rezeptfrei ist, und es eben nur subkutan gespritzt wird.....kann nirgendwo eine richtlinie finden:-(

@nlfriese

Meine Aussage war ja auch nur ganz allgemein und somit nicht auf dich persönlich bezogen. Leider gibt es m.W. keine anerkannten Richtlinien für die Injektion von Hyaluronsäure. Meiner Meinung nach sollte Hyaluronsäure zur Injektion nur rezeptpflichtig zu beziehen sein.

Selbstverständlich dürfen derartige Behandlungen nur von entsprechendem Fachpersonal durchgeführt werden. Mich gruselt bei der Vorstellung, dass es anders sein könnte. Ansonsten: Diabetiker z.B. spritzen sich auch selbst, aber das ist mit Faltenunterspritzung kaum zu vergleichen.

darf ich denn einem diabetiker sein insulin spritzen? fragen über fragen....

was auch immmer Hya... nochwas ist.. Ich spritze mich wöchentlich in eine Bauchfettfalte. Gar kein Problem, mit der Zeit wirds Routine. Diabetiker habens einfacher: da gibt es so kleine kugelschreiberartige "Automaten" - ich muss richtig mit Spritze ran

Ein Laie darf einem anderen keine Spritze verpassen! Er/Sie sich selber schon. Aber diese Hyaluronsäure nicht, diese steht unter dem Arzneimittelgesetz und darf nur von Ärzten unter streng aseptischen Bedingungen angewendet werden!

Es können Nebenwirkungen auftreten, die man selbst nicht mehr unter Kontrolle hat: Überempfindlichkeitsreaktionen, wie Fieber, Schüttelfrost, Angst, Ödeme, Hautreaktionen, Atemnot, Herzjagen, Blutdruckabfall, in Einzelfällen schwerwiegende schockartige Reaktionen!

Das aufs Spiel setzen? Lieber auf eine Creme umsatteln...

heilpraktiker und kosmetiker dürfen es auch spritzen.....also nix nur der doc

@nlfriese

zähle ich ja auch nicht zu den LAIEN :-(

Kann ja jetzt bald jede Berufssparte aufzählen... und ich hoffe, daß die beiden auch die NW kennen - oder?

Ein Laie darf einem anderen keine Spritze verpassen!

Aha, wer sollte das verbieten? (Quelle bitte!)

Beispiel: Die Frau / Tochter / sonstige Angehörige eines Diabetikers darf deiner Ansicht nach dem Diabetiker nicht seine Spritze verabreichen? - Natürlich darf sie - dessen Einverständnis mal vorausgesetzt.

Was Du mit Dir selbst anstellen möchtest ist egal, aber Hyaluron bei anderen? Das ist kein Insulin, sondern ein "Medikament" in der plastischen Schönheitmodelierung. Magste vielleicht auch noch Botox verteilen? Also tunlichst die Finger weg davon.

ich will ja nicht klugscheissern aber immerhin ist hyaluronsäure rezeptfrei zu erhalten im gegensatz zum insulin.....keine sorge, ich will nicht spritzen. nur gerne wissen wie es rechtlich aussieht.

@nlfriese

Na, dann ist man gut! ;-)

Rechtlich gesehen ist jeder Eingriff in den Körper eines Menschens Körperverletzung, auch die kleinste subcutane Injektion mit physiologischer Kochsalz-Lösung. Und wie sinnvoll es ist derartige Stoffe rezeptfrei zu vertickern, da kann man stundenlang diskutieren.

Was möchtest Du wissen?