Darf ein Arzt mich gegen meinen Willen krank schreiben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

''und dagegen kann ich nichts machen. ''

Quatsch.

verdienen Ärzt denn nicht an Krankschreibungen????

@mops09

Nein. Das ist bei den Kassenpatienten in einer Pauschale enthalten, die sie eh bekommen, wenn sie den Patienten fragen ''Wie gehts Ihnen?''. Da gibts keine extra Punkte bzw. Knete.

Das hatte ich auch gedacht - aber schnell verworfen. Ich denke mal, die Kasse wird erst dann aktiv, wenn so ein Fall kommt, der länger als 6 Wochen ist;-)

„Sobald sich der Arbeitnehmer wieder fit fühlt, spricht nichts dagegen, wieder arbeiten zu gehen“, sagt Abeln. „Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung beinhaltet nur eine Prognose über die voraussichtliche Dauer der Erkrankung. Sie ist kein Beschäftigungsverbot.“ Kein Arzt könne sicher voraussagen, wie lang der Patient wirklich krank ist, eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung muss nicht zwingend voll ausgeschöpft werden.

http://www.focus.de/finanzen/karriere/arbeitsrecht/tid-13238/arbeitsrecht-irrtum-9-wer-krankgeschrieben-ist-darf-nicht-arbeiten_aid_365921.html

Ich möchte mich ganz herzlich für alle Eure Antworten und Tipps bedanken - es tat schon gut, dass ich mich mal hier ein bisschen auslassen konnte damit, was mir schon den ganzen Tag im Magen lag und ich leider heute niemanden hatte, mit dem ich über diese Ziege reden und schimpfen konnte. Der bei der AOK hat mir gesagt, dass hätte er noch nie erlebt, dass sich jemand über einen KS beschwert - nunja, vielleicht sollte ich mich wieder abregen;-) DANKE

Meinereiner heute:

  • 3 Stunden umsonst mit Steuererklärung durch die Gegend gedüst. Die war schlicht unbrauchbar fürs Finanzamt.

  • Rest des Nachmittags fast Router ausm Fenster geschmissen vor Wut, weil immer wieder wegen irgendwas keine Verbindung zum i-net zustande kommen wollte.

Solche Tage vergehen auch. ;-)

;-) Das war jetzt süss;-)))

;-) Das war jetzt süss;-)))

das mußt du mit deinem arbeitgeber abklären ob er die verantwortung und die kosten übernimmt fals dadurch was passiert

Das würde der niemals tun - in puncto Geld ist der knauserig - aber ich kann mich dennoch nicht über ihn beschweren - habe mehr Freiheiten als sonst jemand auf meiner Arbeitsstelle. Nur eben in puncto Geld kann man leider nicht viel bei ihm holen und schon mal gar nicht finanzielle Verantwortung;-) Der würde auch nur sagen: Quatsch, was soll denn passieren - der hat mich bei meinem verstauchten Fuss auch abgeholt und wieder nachhause gefahren;-) sowas macht er!

ich glaube nicht, dass der arzt das gegen deinen willen kann. du kannst ja auch z.b. auf eigene verantwortung das krankenhaus verlassen ,auch wenn du noch so krank bist. .

Der an der KK konnte mir ja nicht mal einen Tip geben deshalb. Ich finde das einfach eine Frechheit - wenn ich bei der in Behandlung wäre, dann hätte ich ca. alle 2 Monate einen KS für mind. eine Woche und sicherlich keinen Job mehr-:(

Was möchtest Du wissen?