Darf der Arbeitgeber bei einer Ärztlichen Untersuchung auf Drogen testen?

4 Antworten

Hi,
Zum einen dienen die Blut- und Urintests dazu, um von dir vor Ausbildungsbeginn sowas wie Start-Werte zu haben. An diesen können sie sich dann bei den nächsten Untersuchungen orientieren, ob sich z. Bsp. Werte verändert haben und ob diese mit deinem Arbeitsumfeld zu tun haben. Die Chemie ist schließlich nicht ganz ungefährlich 😉
Außerdem gehören die Drogentests dazu, einfach um auszuschließen, das jemand mit einem Drogenproblem an gefährlichen Apparaten oder mit gefährlichen Stoffen arbeitet.
Die ärztlichen Untersuchungen finden meist alle 3 Jahre statt und Drogentests können auch kurzfristig und unangekündigten stattfinden!

wow, sogar kurzfristige und unangekündigte drogentests !

Gerade bei einer Chemiefirma achten sie wohl besonders darauf, wen sie sich da ins Haus holen.

die dürfen auf alles testen, was da nicht hingehört

Was möchtest Du wissen?