Kann ich bei einem Dampfbad für die Atemwege alles mögliche zusammen reinmachen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mach bitte nur eines rein, nicht alles auf einmal. Minzöl ist relativ stark und reizt die Atemwege, wenn es zu konzentriert dort ankommt. Um den heißen Dampf, bez. die darin gelösten Wirkstoffe, tief und gründlich in die Lungen zu inhalieren, reicht zunächst mal Salz. Am besten natürlich ein richtiges Meesalz, das von alleine jodhaltig ist, normales jodiertes Speisesalz tut es aber auch. Salz kann man auch gut mit Kamille kombinieren, das muss aber nicht zwingend "doppelt so gesund" sein.

Und Minzöl würde ich gar nicht inhalieren, sondern eventuell statt dessen im Brust- und Rückenbereich (quasi den gesamten Rippenbereich, der die Lungenflügel birgt) auf die Haut auftragen (lassen).Am besten dazu Latexhandschuhe benutzen, denn es "kriecht" gerne bis unter die hintersten Winkel der Fingernägel, so dass man mit noch so viel seife nicht alles zuverlässig wegbekommt und sich dann gerne mal in die Augen oder an andere empfindliche Stellen damit fasst.

Nimm lieber Fertigmischungen aus dem Fachhandel. Rossman bietet für ca. 5.- € eine Erkältungsbad an, welches als Vollbad, aber auch als Dampfbad genutzt werden kann. Und sowohl als Dambfbad, wie auch als Vollbad, tut es wirklich seine Wirkung und ist sein Geld echt wert. Ca. 15 - 20 Minuten einatmen, macht nicht nur die entzündete Nase frei. Auch deine Atemwege werdens dir bei einer richtig fetten Erkältung innerhalb sehr kurzer Zeit danken ...

Ich würd erst mal mit der Kamille anfangen. Mit dem Salz kannst Du eventuell noch mal spülen, falls die Nase zuschwellen sollte.

ja kannst du solange alles auf natürlicher basis hergestellt wurde...........

Mach gar nichts rein. Es geht bei diesen Dampfbädern wirklich in erster Linie um den Dampf. Salz verdampft schonmal überhaupt nicht mit, hat also gar keinen Effekt. Kamille verdampft zwar teilweise mit, hat aber auch keine nennenswerte Wirkung. Und Minzöl riecht zwar gut und erfrischt, kann aber den Flimmersaum der Schleimhaut beschädigen, sodass der Schleim nicht mehr so gut abtransportiert werden kann.

Einfach nur Wasser ist wirklich das beste.

Das ist Unsinn. Salzpartikel werden mit dem aufsteigenden Dampf auf jeden Fall mit nach oben getragen. Kann jedermann gerne jederzeit selbst ausprobieren und sollte man auch, ehe man sich dazu irgendwie äußert.Minzöl ist ein ätherisches Öl, das sogar ohne heißen Dampf in der Luft verteilt wird und Kamille enthält als Heilmittel das ätherische Öl Azulen, das ebenfalls mit (und ohne) den heißen Dampf nach oben steigt.

@Brigitta270755

Wenn das Wasser noch kocht entsteht möglicherweise ein Aerosol - aber Salz verdampft erst bei 1465°C. Kamille enthält zwar einen wirksamen Inhaltsstoff, es wird allerdings nicht genug davon freigesetzt. Mehr als einen angenehmen Duft bewirkt das nicht. Man müsste die Kamille schon trocknen, zerkleinern und wie Koks in die Nase ziehen. Aber ob das so eine gute Idee ist...

Und Minzöl wird selbstverständlich in großer Menge freigesetzt, schadet aber mehr als dass es nützt.

Mehr dazu hier:

http://www.awmf.org/uploads/tx_szleitlinien/017-049k_S2k_Rhinosinusitis_2011-07.pdf

Zitat: Entgegen des subjektiven Eindrucks hat der Zusatz ätherischer Öle bei der Inhalation keine objektiv nachweisbaren klinischen Effekte und wird daher nicht empfohlen (Empfehlung).

@Serienchiller

Man müsste die Kamille schon trocknen, zerkleinern und wie Koks in die Nase ziehen. Aber ob das so eine gute Idee ist..

Hiiii, nä danke! Da nehm ich aber lieber Azulenöl aus der Apotheke! Aber um nochmal auf das Salz zurückzukommen: Das ist meine probateste Methode, um die Atemwege zu "kurieren", ohne gleich eine Kur an die Nordsee zu machen.

Auch dort ist die gesamte Luft salz- und jodhaltig, ohne dass das Wasser kocht oder gar auf1465°C erhitzt wird. Es wird dort einfach durch die natürliche Oberflächenbewegung (Gezeiten, Wellengang, Wind oder was weiß ich) in feinsten Partikeln in der Luft verteilt und auch beim Aufenthalt in Meernähe inhaliert. Darüber hinaus kann man es schmecken (selbst auf der Haut an den stellen, die nicht von Kleidung bedeckt sind - also nicht zu verwechseln mit dem Salzgehalt im Schweiß) und riechen.

Was möchtest Du wissen?