Cortisonspritze ins Steißbein - Gefahren?

2 Antworten

Man spritzt nicht ins Steißbein, sondern wenn überhaupt dann in eines der angrenzenden Gelenke.

Die größte Gefahr neben einer Nervenverletzung ist ein Spritzenabszess, der durch verschleppte Keime vorkommen kann. Das Kortison unterdrückt ja das Immunsystem, sodass Keime gute Entwicklungsmöglichkeiten bekommen.

Die Tetanusimpfung muss nicht vorliegen. Ist aber natürlich dennoch empfehlendswert. Nimm einfach den Ausweis mit und lass die Impfung wenn möglich gleich beim Arzt durchführen.

Woher ich das weiß:Beruf – Arzt, Internist

in knochen kann man bohren, selten spritzen !

Hilfe! Welpe 13 Wochen Blut im Stuhl... Nicht geimpft -.-

Hallo, Ich habe seit dem 05.12. einen Bulldoggen mischlings Welpen... Er ist Putz munter spielt bellt frisst und trinkt genug....Der kleine war noch nicht geimpft :( Ich habe ihn gekauft, weil er bei dem Vorbesitzer in schlechten Händen war (wer lässt denn bitte seinen Hund mit 12 Wochen noch nicht impfen?!?!) der Plan war es den kleinen Freitag Abend zu holen und Montag Morgen tierärztlich untersuchen zu lassen und impfen... Leider hat Paco mir Sonntag Morgen einen Strich durch die Rechnung gemacht... Blut im Durchfall... Ich hab ihn sofort gepackt und bin in die Not Klinik gefahren... Dort wurde ein Schnelltest gemacht ob er einen ansteckenden Infekt hat... Negativ... Also hat er eine Spritze Kortison und eine Antibiotika bekommen... Außerdem gab es Tabletten (synulox) für morgens und abends... 2 Tage danach sah es so aus als würde der Durchfall und das Blut verschwinden... Allerdings ist seit vor gestern (Ende der Tabletten) wieder Blut im Kot der jetzt aber nicht mehr Durchfall ist... Ich habe heute eine Kot Probe zum Haus TA gebracht in der nichts gefunden wurde und der TA meinte das es durch die nicht vorhandene Impfung kommt... Nur blöd das man ihn in diesem Zustand nicht impfen kann... Er zeigt keinerlei Anzeichen von Müdigkeit, Trägheit oder sonstige Anzeichen das er krank ist... Er frisst und trinkt genug und er ist Fit rennt rum, spielt, ist neugierig und einfach top fit...das einzige ist das er ziemlich oft kot absetzen muss... Ich habe jetzt gelesen das Kamillen Tee helfen soll und Reis... Er hat jetzt 2 Tage Kamillen Tee getrunken aber irgendwie mag er den Tee nicht mehr und bevor er gar nix trinkt gebe ich wieder Wasser, Reis mische ich in sein trocken Futter... Bitte kann mir jemand helfen?!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?