Colitis Ulcerosa - Wie sehr schränkt euch diese Krankheit ein?

5 Antworten

Hallo! Ich habe Colitis Ulcerosa. Ich bin in der 9. Klasse auf einer Realschule. Ich hätte eigentlich das Zeug fürs Gymnasium, aber wenn ich viel Stress habe, und das hat man auf dem Gymi, geht es mir besonders schlecht. Ich habe die Krankheit seit 6 Jahren. Ich bin schon sehr im Alltag eingeschränkt, habe seeeehr viele Fehltage, brauche IMMER eine Toilette in der Nähe (was Ausflüge inkl. Schullandheime unmöglich macht) und bin immer wegen jeder Kleinigkeit sehr erschöpft. Ich habe so ziemlich alle Medikamente durch die in Deutschland für Kinder und Jugendliche zugelassen sind. Da ich wöchentlich durch Bauchschmerzen mind. 2 Fehltage in der Schule habe, sind wir am Überlegen, wie es weitergeht. Mit Jungs kann ich übrigens auch nicht so gut umgehen, ist halt so. Ich wünsche deinem Kumpel nur das Beste für die Zukunft.

Ganz Liebe Grüße

Hi ich hatte das gleiche Problem wie du bis ich die Humira Spritze bekam. Hast du das schonmal ausprobiert?

Hallo, ich selbst habe Morbus Crohn.. die andere Darmkrankheit
Ich glaube, bei mir war die Krankheit selbst nie ein so großes Problem, was schmerzen anging
Die meisten Probleme haben bei mir die Medis gemacht, bin da aber auch eher ein spezieller Fall

Aber an sich sollte die Krankheit, wenn unter guter und erfolgreicher Behandlung, den Alltag nicht sonderlich behindern, geschweige denn stören
Dass er Frauen nicht richtig ansprechen kann hat in dem Fall eher nix damit zu tun ;)
Was sein kann, wenn er die Krankheit schon länger hat und viel krank war, dass er Schwierigkeiten hat mit anderen zu kommunizieren, weil er eben oft abwesend war
Bzw auch, dass er sich „anders“ fühlt auf Grund der Krankheit oder sogar als minderwertiger sieht, „weil er ja eine Krankheit hat, was andere für komisch halten könnten“

Wenn du dir da so viele Gedanken drum machst, frag ihn doch einfach selbst, wieso er Hemmungen usw hat und vielleicht auch ganz frontal, was er über seine Kh denkt, bzw was er denkt, was du oder seine Freunde von ihm halten (wenn die über seine Kh Bescheid wissen)

Eine chronische Darmentzündung ist bei mir nicht diagnostiziert worden, aber der Verdacht bestand schon mehrmals, da ich seit der Jugendzeit immer wieder massivere Bauchprobleme hatte und schon seit der Schulzeit öfter und länger in der Klinik war (wegen Untergewicht, 2x wegen Darmentzündung, mit Blinddarm-OP und diagn. Laparotomie mit Meckel-Divertikel-OP). So war ich schon zu meiner Schulzeit als der Kranke abgestempelt, der ständig fehlt, weil ich oft krank war, und ständig auch bei Ärzten und Untersuchungen war. So kann ich schon recht gut nachfühlen wie es deinem Kumpel geht.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Also ich habe die Krankheit Colitis Ulcerosa und muss sagen das ich nicht so schlimme Probleme habe. Klar muss ich auch etwas öfter auf Toilette aber damit kann ich gut klar kommen weil es jetzt nicht so oft ist. Mein größtes Problem war die Kortison Behandlung da ich dadurch zugenommen habe. Da ich die Kortison Behandlung jetzt aber durch habe werde ich mich jetzt wieder ans Abnehmen machen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Dein Freund braucht keine Komplexe wegen der Sexualität zu haben. Ich liess meine Erkrankung lange Zeit unbehandelt. Es hat mich nie eingeschränkt. Nur naturbelassene Lebensmittel essen, dass verhindert bei mir seit 2 Jahren einen Schub. Von den Medikamenten selbst können schwere weitere Erkrankungen eintreten (Autoimmun-Lebererkrankung oder Osteoporose durch Cortisolsubstitution). Ich verzichte auf mein Medikament.

Was möchtest Du wissen?