Cola gegen Gastritis (Magenschleimhautentzündung)?

3 Antworten

Salzstangen und Cola sind eine Möglichkeit rel. schnell etwas Energie und Salz aufzunehmen, wenn man oft erbricht. Bei einer Magenschleimhautentzündung (Gastritis) wird das zwar wohl nicht schaden, ist aber auch nicht optimal, da die Cola mit dem starken Säuregehalt und Coffein evtl. sogar die Schleimhaut reizt.

Man nimmt bei einer Gastritis eher dünne Suppen, z.B. Hühnersuppe, Haferbrei, Kamillentee Karottenpüree o.ä. zu sich.

Ist ganz lieb von Deinem Freund, deshalb lass Dir ein kleines Gläschen Cola anwärmen und gut umrühren und trink ein paar Schlückchen (Im Mund zergehen lassen). Aber iss auch Salzstängchen dazu.

Gute Besserung!

Vielen herzlichen Dank! :-)

Lasse die Cola auf jeden Fall sein! Das macht eine Gastritis (zumindest auf Dauer) nur noch schlimmer!

Okay, also lieber weiterhin Kamillentee?

Eigentlich sollte dein Arzt dir einen Protonenpumpenhemmer wie Pantoprazol verschrieben haben. Im Gegensatz zur Cola enthält er keine Stoffe, die die Magenschleimhaut noch mehr reizen. Und die Phosphorsäure kannst du nicht rausschütteln.

Ich habe Omeprazol bekommen, ich verspüre nur eine kkurzzeitige Wirkung:-(

Was möchtest Du wissen?