Codein Misbrauch?

5 Antworten

Codein kann schon in kleinen Dosen abhängig machen, das wirst Du zweifellos merken, sobald Du die Tabletten absetzt. Als ich mal Hustensaft mit Codein nehmen mußte (nur ein kleines Fläschchen), hab ich es auch gemerkt, als es leer war, aber ich bin einfach sofort auf Spitzwegerich-Sirup (klassische Hustenmedizin, rezeptfrei) umgestiegen, und als diese Flasche (deutlich größer als die andere) auch leer war, waren sowohl Husten als auch Möchtegern-Sucht erledigt. (Hab seitdem nie wieder Codein nehmen müssen, hab jetzt ein besseres Mittel gegen Erkältungen).

Codein ist mit das suchterzeugendste Mittel dass du konsumieren kannst. Es ist ein Opiat mit einer ähnlichen Wirkung wie Opium oder Morphium, macht aber noch schneller süchtig und hat eine 3 mal so lange Halbwertszeit wie Heroin. Ich selbst habe es ein einziges Mal als Rauschmittel gebraucht, mir war aber vorher klar dass das eine einmalige Sache bleiben muss. Der Rausch war toll, seitdem habe ich Codein nie wieder genommen. Wichtig ist dass du diese Substanz nicht unterschätzt.

Codein ist ein Opiat und strukturverwandt mit Morphin und Diacetylmorphin (Heroin). Eine Opiat-Abhängigkeit kann u.U. schnell entstehen und ist nicht angenehm. Der körperliche Entzug von Codein dauert 2 Wochen und somit länger als eine Heroin-Entgiftung bei ähnlicher Entzugssymptomatik. Mit anderen Worten: lohnt sich nicht. ;)

Ganz einfach: Google nach der Dosis die man für einen Codeinrausch benötigt und rechne dir aus wie viele Tabletten man braucht. Und richte dich ja nicht nach der "letalen Dosis", das ist die Dosis bei der es in 50% der Fälle zum Tod kommt.

Keine Sorge, was der Arzt dir gibt ist die richtige Dosis um nicht abhängig zu werden ;)

Was möchtest Du wissen?