Chronisch schwaches Immunsystem- was tun?

5 Antworten

Also meine Familie und ich gehen bei  Wind und Wetter an der frischen Luft spazieren gehen. Dann geh ich einmal die Woche in der Sauna.  Abends in der kalten Zeit gibt es immer ein heissen Vitamin c Tee. Dann koche ich viel  Eintöpfe und Gemüse Suppen. Mein Mann und ich starten sobald es kälter wird auch eine Vitamine Kur mit Provita was uns viel Kräfte gibt und unser Immunsystem stärkt. Die Kapseln haben alles an Vitamine und Aminosäuren die der Körper braucht. Google mal nach Moringa.

Viel Grünes essen Obst und Gemüse aber nur mit Ernährung kann man manchmal so einen Mangel nicht beheben. Ich hatte Eisen- u. Kaliummangel und Vitamine habe ich bei meiner damaligen Lebensweise auch vernachlässigt. Habe dann in einer Talkrunde von einer Heilpraktikerin gehört, die auf Moringa schwört. So bin ich auf die Bodyvita-Kräuter Provita gekommen und hab damit meine Mangelerscheinungen super in den Griff bekommen. Hatte letzten super Blutwerte und fühl mich auch viel fitter. Seit dem ist mein Immunsystem super gestärkt.

Hallo, bei einem schwachen Immunsystem kann Bewegung und Ernährung sehr gut weiterhelfen.

Viel moderate Bewegung an der frischen Luft sind ein guter Anfang. Geh öfter spazieren, auf den Berg oder Walken.

Bei der Ernährung würde ich besonders auf Entzündungshemmende Lebensmittel zurückgreifen. Dazu gehören vor allem pflanzliche Lebensmittel. Gemüse in allen Farben und Formen, pflanzliche Fette. Tierische Lebensmittel und zu viel Getreide-Produkte würde ich dafür meiden.

Man sagt ja das Immunsystem sitzt im Darm. Vielleicht würde dir auch eine Darmreinigung gut tun. Das würde ich mit einem Ernährungsberater oder Arzt besprechen, damit du auch alles richtig machst.

Auf dem Youtube Channel ConnyPure ist gerade zu diesem Thema ein passender Beitrag Online gegangen.

https://youtube.com/watch?v=XSAkHQ9Co_4

Zunächste solltest Du eine gesunde Grundlage schaffen. Dazu gehört als erstes, dass Du das Leben entspannt siehst. Stress schadet Deinem Körper enorm. Dazu gehört auch, dass Du auch genügend Schlaf bekommst. Nur im Schlaf kann sich der Körper erholen. Neben diesen Dingen ist Sport enorm wichtig. Man tut nicht nur etwas für sein Immunsystem, sondern Du fühlst dich auch besser. Und letztendlich ist man was man isst. Also viel Obst und Gemüse, wenig fettiges Essen. Wenn du Dich nicht immer ausgewogen ernähren kannst versuch es mit zusätzlichen Nahrungsmitteln. Ich nehme gerade ein Mittel das viel Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemnte enthält: alphabiolImmun. Das ist natürlich kein Muss, doch für mich als oft beschäftigter Mensch ziemlich unkompliziert. Grüße

Jeden Tag 30 Minuten bewegen auch wenn es nur Radfahren oder ein Spaziergang ist, gesunde Ernährung mit vor allem Vitamin c (einfach morgens, mittags, abends ein Glas Saft vorm Essen trinken), gesunder Schlafrhythmus( mindestens 7 Stunden und möglichst immer zur gleichen Zeit ins Bett gehen und aufstehen). auch gut ist es in die Sauna zu gehen, um sich abzuhärten.

Ich hatte bis vor ca. 4 Jahren immer pünktlich zum Frühling ein Seitenstrang-Angina mit hohem Fieber. Dagegen und wenn die Erkältungszeit wieder ran ist, nehme ich das http://www.immunsysteme.in/immunsystem-staerken/text unterstützend zu einer vitamin- und mineralstoffreichen Ernährung ein. Wenn es mich doch erwischt (bleibt nicht aus), erhöhe ich die Menge und trinke noch Tee dazu.

Bis heute bin ich super über die Runden gekommen. Ob das bei Allergien hilft, kann ich nicht beantworten - auf jeden Fall baut es das Immunsystem wieder auf. Und natürlich muß man sich abhärten - viel Bewegung an der frischen Luft - das Immunsystem will auch trainiert werden.

Was möchtest Du wissen?