Chi (5 Jahre) hat immer wieder durchfall!

5 Antworten

Der Hund muss zum Tierarzt, wenn der Allgemeinzustand in Ordnung ist, kann man auch die Zähne richten. Kaputte Zähne sind sehr schmerzhaft. Und auch wegen dem Durchfall solltest du zum Tierarzt. Nimm am besten gleich eine Kotprobe mit. Je länger du wartest desto schlimmer wird es. Aber lass die Angst und hilf deinem Hund.

Offensichtlich bekommt ihm Trockenfutter besser , warum bleibst Du nicht dabei ? Die Zähne sollten saniert werden , das kann sonst schnell gefährlich werden . Mein Fahrplan wäre : Tierarzttermin machen , Hund bis zur OP mit Trockenfutter füttern ( am OP Tag nüchtern lassen ! ) und dann sehen ob's besser ist . Durchfall kann auch stressbedingt sein und einige Chis haben ja ein dünnes Nervenkostüm . Trotzdem unbedingt ran an die Zähne , bei Kleinhunden ist früher Zahnverlust zuchtbedingt leider fast normal .

Bring das arme Tier zum Tierarzt! Was denkst Du wohl, was der für Schmerzen von seinen schlechten Zähnen hat?!

Ernähre ihn nicht mit Menschennahrung, sondern mit gutem Hundefutter, seiner Größe entsprechend, dann bekommt er auch keinen Durchfall. Milch ist Gift für Hunde! und bei einer Sorte Futter bleiben, nicht ständig wechseln, das belastet nur die Verdauung.

mehrmals DH!!

ich würde ihm liebend gerne hundefutter geben aber das frisst er leider nicht. denkst du ich hätte in den 5 jahre nicht schon alle erdenklichen sorten (von teuer zu supermarktpreis) alles ausprobiert. er frisst nichts davon und ich schmeiß kein geld mehr zum fenster raus. kaufe doch kein futter für die mülltonne. deswegen hat er dann irgendwann (nicht von anfang an) essen bekommen das wir auch essen. er hatte es bis vor einem jahr auch gut vertragen. dann fing es schleichend an mit huhn und nun auch mit kassler; rind usw. milch bekommt er im übrigen nicht. ich koche für ihn sogar immer in einer anderen pfanne/topf. salzarm und mit wasser, kein fett oder öl. und bevor du weiter mich angreifst. ich hätte die op schon gern hinter uns aber da ich vor 6wochen das erste mal mama geworden bin und dann kein kopf für sowas hatte. zumal auch die kosten für den tierarzt ich mir nicht leisten konnte.

@PhilineSnoopy

Das mit dem Hundefutter ist oft so ne Sache, Hunde sind ja auch nicht dumm, die haben uns Menschen schon ganz gut im Griff ;-) Ein Hund kann problemlos ein paar Tage ohne etwas zu essen auskommen... Also nicht gleich einknicken, wenn er nicht fressen will ;-) Trotz alle dem solltest du zum Tierarzt gehn.

@PhilineSnoopy

Das Problem habt Ihr Euch selbst zuzuschreiben. Ich habe auch einen Futterverweigerer rangezogen. Da ich jetzt aber weis, dass mein Chi eine Futtermittelallergie hat, gibt es keine Extras mehr und vom Tisch hat es nie was gegeben. Wie kann ich einem Hund Räucherware geben? Geht doch gar nicht. Und wenn er verfaulte Zähne hat, dann hat er die ja auch nicht erst seit einer Woche. Ich kann meinem auch die Zähne nicht putzen, aber er bekommt mindestens alle 1 1/2 Jahre eine Zahnreinigung in der Klinik, wo er in der Narkose mit Maschinen übrwacht wird. Das hat immer geklappt, trotz ewiger Durchfallerkrankungen. Unser wird 10 Jahre alt und hat bisher noch alle Zähne und die braucht er auch, denn er mag nur TroFu.

@adventuredog hat eigentlich schon alles gesagt...

habt ihr mal eine kotprobe beim TA abgegeben und auf parasiten und giardien untersuchenlassen...?

Lass ihn mal gründlich beim TA durchchecken.

mein kleiner cousen und ich leiden auch dran ! der arzt sagt hat was mit der milch zutun ! er soll mal probieren LAKTOSE-FREIE milch zu trinken ( die hat zwar mehr geschmack was ich gut finde aber das muss er dann entscvheiden wie er des will ) und dann noch so vom arzt so pulver ka wie die heißen

@sweetqueen22

Sorry, aber das sind Mutmaßungen. Nur weil du eine Laktoseintoleranz hast, kannst du das nicht auf den Hund übertragen, zumal da nirgendwo etwas erwähnt wird, dass er MILCH trinkt......

Hund verträgt kein Rindfleisch?

Hallo zusammen,
Ich hätte gern mal eine Einschätzung von euch, vielleicht kann mir da jemand weiterhelfen.
Da wir unseren Hund nun angefangen haben zu Barfen, haben wir über das Internet Frostfleisch bestellt.
Zuvor haben wir mit Fleisch vom Supermarkt ausprobiert was er gut verträgt und was ihm schmeckt. Hühnchenbrust und Rindergulasch( Fleischstückchen), beides super vertragen.
Also bestellen wir im Internet Rind und Hühnchen. Mit dem Hühnchen hat er kein Problem, aber beim Rindfleisch bekommt er immer Durchfall und erbricht sein Essen wieder. Also haben wir erstmal das Hühnchen verfüttert und dann bei einem anderen Händler Hühnchen und etwas Rindfleisch bestellt. Kann ja sein dass das Rind vom letzten Shop schlecht war, aber das selbe Ergebnis wie beim Ersten Shop. Hühnchen super vertragen, Rindfleisch wieder ausgekotzt.
Wir vermuten jetzt eine Rindfleischallergie, was uns aber wundert ist, dass er das Gulaschfleisch ohne Probleme vertragen hat und auch im vorher verfütterten Trockenfutter war Rind enthalten und er hat es super vertragen. Kann sich da jemand einen Reim drauf machen?
Vielleicht hat ja jemand eine Vermutung. Bei der nächsten Impfung die ansteht werden wir auch einen Allergietest machen, aber vielleicht weis ja jemand von euch einen Rat.
Kann ich das restliche Rindfleisch vielleicht gekocht verfüttern? Ich möchte es nicht wegwerfen und vielleicht werden die Stoffe die die potentielle Allergie auslösen ja dann verkocht. Ich freue mich über jede Antwort.

Lg Nerodog2

PS.: Es kann nicht daran liegen, dass das Rindfleisch eingefroren war, da wir das Rindergulaschfleisch auch eingefroren haben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?