Chemo Therapie und nun eine schwere Grippe, ist das gefährlich?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Soweit ich weiß ist das Immunsystem durch die chemo geschwächt,  deshalb fängt man da sehr schnell mit einem antibiotikum an. Wenn das gut greift wird bestimmt alles gut. Die chemo und das aantibiotikum zusammen sind kein Problem. 

Ich drück dir die Daumen das alles gut wird,  wünsch euch viel kraft!

Hallo.

Wie alt bist du den?

Ich versuche es dir in einfachen  Worten zu erklären. Die Cemo schwächt den Körper. Im Blut sind unter anderem  auch die weißen Blutkörperchen die dafür zuständig  sind das der Körper gesund bleibt. Durch die Chemotherapie sind sie geschwächt. Das heißt das man leichter krank wird oder das eine Krankheit den Körper  mehr zusetzt als es normal  der Fall wäre. 

Die Ärzte deiner Mutter wissen das aber und werden dementsprechend  aufpassen. 

Was mich allerdings noch interessiert ist ob du auch etwas für dich tust? Zb auch einmal etwas mit Freunden  Unternehmen. Weg von all dem kommen. Da du sagtest das dein Vater bereits verstorben  ist und da du jetzt soviel Sorgen um deine Mutter hast geht es dir selber nicht gut. Rede mit jemanden darüber. Mit Einen guten Freund, wen es dir ganz schlecht geht evtl mit Einen Therapeuten. Das erleichtert. Dann kannst du auch besser damit umgehen. Du kannst sonst auch mir schreiben. Ich kenne mich mit den Thema etwas aus. 

Ansonsten  wünsche ich dir und deiner Mutter viel Glück 

Was möchtest Du wissen?