Cannabis verschreiben lassen bei Migräne?

8 Antworten

Man kann sich in Deutschland sehr wohl Cannabis verschreiben lassen, jedoch nur bei schweren Krankheiten und auch nur wenn andere Behandlungen keine Wirkung zeigen.

Um eine entsprechende Genehmigung zu erhalten braucht man einen Arzt der die Notwendigkeit solch einer Behandlung (ausdrücklich) bestätigt. Den Antrag muss man an die Bundesopiumstelle stellen wenn er genehmigt wird kann man Cannabis aus der Apotheke beziehen.

Cannabis wird nicht (auf Rezept) verschrieben, sondern man muss einen gut begründeten, ärztlich befürworteten, gebührenpflichtigen Antrag stellen, gewisse gesundheitliche Bedingungen erfüllen und darf - wenn der Antrag nach einigen Wochen Bearbeitungszeit positiv von der Bundesopiumstelle beim BfArM (Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte) entschieden worden ist - über eine Apotke sogenanntes Bedrocan-Gras kaufen, das es in vier Sorten mit unterschiedlichen Wirkstoff-Qualitäten gibt und derzeit mit Preisen zwischen 12 und 25 € pro Gramm doppelt bis dreifach so teuer wie auf dem Schwarzmarkt ist.

Bedrocan - (Liebe, Sex, Mädchen)

Ich denke wenn du Marihuana nicht mal schreiben kannst ,sollte man es dir auch nicht verschreiben. Ausserdem ist in Deutschland auch medizinischer Gebrauch von Hanf verboten.

Ausserdem ist in Deutschland auch medizinischer Gebrauch von Hanf verboten.

Wenn Du Dich nicht informieren kannst, besser nicht kommentieren.

seeeehr unwarschinlich. wenn müsstest du lang in ärztlicher behandlung sein und ALLE anderen medikamente haben versagt

Was möchtest Du wissen?