Camembert bildet an alter Schnittstelle neuen Schimmel - essbar?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist der Schimmelpilz des Camembert und er durch- und überwächst „seinen” Käse möglichst vollständig.

Das ist ganz normal und den kannst noch essen, wenn er nicht schimmelig schmeckt, sondern camembertig (;

Also einfach vorsichtig ein kleines Stück kosten. Der „Haushaltsschimmel” schmeckt deutlich anders und daran sterben wirst auch nicht.

Vielen Dank für den Stern (:

Das ist vollkomen normal!, daß die Schnittstelle mit dem Camenbertschimmel überwächst und kein Grund, den nicht mehr zu verwenden. Camenbert ist halt ein "lebendes" Produkt

Bei so gut wie allen schimmelkäsen wächst der Schimmel weiter bzw. Bewächst frei gewordene stellen wie schnittflächen. Es ist aber meistens auch optisch zuerkenne ob es sich um den jeweiligen Schimmel des Käses handelt oder "schlechten" schimmel. Meist am Flaum zu erkennen. 

Bei deinem ist es absolut ungefährlicher kuturschimmel.

Kritisch wird es erst wenn der Käse leicht oder auch schon stärker nach amoniak riecht dann solltest du ihn entsorgen 

Ich bin zwar nicht so empfindlich, aber vorsichtshalber würde ichs trotzdem entsorgen, egal ob Schimmelkäse, oder nicht

OK danke :)

Das ist ganz normal, daß der Camenbertschimmel die Schnittstelle überwächst.

Iss den nichtmehr!!!! Das ist ungesunder schimmel an der Schnittstelle

Das ist ganz normal, daß der Camenbertschimmel die Schnittstelle überwächst.

@Silo123

Was dazu gelernt! Ich hätte den wirklich weggeschmissen, aber wenn es geht ist ja gut:) danke

Was möchtest Du wissen?