Bungy Jumping aus medizinischer Sicht

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du normal gesund bist,kannst Du auch bungee machen.Wobei es neue Erkenntnisse geben soll,nach denen das problem gar nicht so sehr im Ruecken liegen soll, sondern im Genick. Es soll die Halswirbelsaeule einfach durch das Gewicht Deines Kopfes plus Schwerkarft naemlich sehr unguenstig gedehnt und auseinandergezogen werden, so dass es die Wirbel nahezu trennen und auseinanderziehen soll und dadurch die gesamte Halswirbelsaeule dauerhaft gelockert und verletzbar wird. Keine AHnung wie erwiesen das ist, aber ich kenn ein paar Aerzte die sagen, so rein theoretisch koennten sie sich das schon vorstellen....Andererseits hupfen taeglich dutzende Menschen ohne bleibende Schaeden von diversen Bruecken....

also man sollte auf jeden fall gesund sein. aber wenn du jetzt noch jung bist unter 30 oder so und nichts von iwelchen krankheiten weißt besteht da glaube ich kein großes risiko ;) ich bin gerade in neuseeland und fast alle meine freunde hier haben es schon einmal gemacht. Meine gastgeschwister sogar beide schon 5 mal.

wenn man nicht kerngesund ist, sollte man das lassen. insbesondere menschen mit herz- und kreislaufproblemen spielen mit ihrem leben. auch nach vorangegangen rückenschmerzen bzw. bandscheibenvorfall: finger weg davon.

so attraktiv das erlebnis auch sein mag. es kann nur für gesunde menschen sein.

Der Rücken wird doch gedehnt bzw. geschreckt, das könnte doch gut für die Bandscheiben sein?

@Fred4u

.....muss natuerlich gestreckt heissen.

Also sone Angst braucht man da nicht zu haben, man wird eigentlich sehr sanft abgebremst als rückenmßig schätze ich die Gefahr als relativ gering ein. Klar, Herz Kreislauf, aber wenn man Spannung nicht verträgt macht man sowas ja garnicht meisstens erst..ich habs gemacht...null problemo

nur für kern gesunde Menschen, ich würde es dir sogar verbieten!!

Was möchtest Du wissen?