Brustvergrößerung Kostenübernahme von Krankenkasse

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine OP WURDE bezahlt, von wegen 0 % Erfoglschancen :p Allerdings war es bei mir nicht nur eine simple Vergrößerung, sondern eine Angleichung, was einem Defekt entsprach und deswegen übernommen wurde. Links war gutes a, rechts war praktisch nicht vorhanden, jetzt sind beide gesundes b-c :)

Natürlich wurde ein psychologisches Gutachten erstellt, um festzustellen, ob seelische Probleme etc. vorliegen, was der Fall war.

Vielleicht hatte ich auch einfach nur Glück... Meine OP hätte normalerweise 7.000 - 8.000 Euro gekostet

das ist dies was ich machen will, hatte vor den schwangerschaften großes B und jetzt auf der einen seite gar nichts und auf der anderen AA

wo hast du es machen lassen?

In Kassel... Bin bei der Barmer Ersatzkasse. Und ich muß sagen, wir hatten nicht wirklich viel Probleme damit das durchzubekommen... Ist auch schon ein paar Jahre her, da war ich 20-21 ca.

Hallo, was meint ihr wird eine brust op übernommen wenn in der familie brustkrebs vorhanden is. also ich selber nich aber meine mutter. Hab schon öfter ma in der art knoten gespürt aber der frauenarzt sagt es ist nichts. ob man da eine chance hat ne op bezahlt zu bekommen ?

du bräuchtest ein psychologisches Gutachten, aber mal ehrlich es werden nicht mal Mutter Kind Kuren bezahlt, was glaubst du - wo hoch sind deine Chancen, dass das durchgeht?

und es ist egal welche psychologe?

und es ist egal welche psychologe?

Die übernehmen höchstens eine Psychotherapie wegen deiner Komplexe - Mensch, das ist rein kosmetisch und wird nicht bezahlt

man kanns probieren

@LukeLina

ja, aber bei der gesetzlichen besteht eigentlich keine Aussicht auf Erfolg

Was möchtest Du wissen?