Brille und Krankenversicherung?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich gebe dir jetzt mal einen Rat, mit dem du wirklich was anfangen kannst. Geh zu einem guten Optiker, der auch entscheidungen treffen kann,( Also nicht fielmann, nicht apollo, etc.) Dem sagst du das du gerne besser sehen willst, aber nicht bis zum augenarzttermin warten willst.

Dann gibt es zwei möglichkeiten. Entweder du zahlst die brille komplett und sobald du das Rezept hast, zahlt er dir den Kassensatz ( das sind nicht viel mehr als 20 Euro) wieder aus, oder du verzichtest ganz auf den Satz der GKV.

In jedem fall wird man dir helfen das du bald wieder gut sehen kannst.

hat es geklappt? danke für den Stern

https://www.brillen-sehhilfen.de/brillenversicherung/brillen-krankenkasse.php

Bei Jugendlichen zwischen dem 14. und 18. Lebensjahr übernimmt die Kasse dann die Kosten für die Gläser, wenn sie von einem Arzt aus medizinischen Gründen verschrieben wird ("Brille auf Rezept"). Für den Sport-Unterricht können sogar Kunststoffgläser verschrieben werden, die Kasse übernimmt dann auch diese zusätzlichen Kosten.

...

also zum Augenarzt und eine Rezept mit den aktuellen Werten holen

Krannkenkassen geben immer nur Zuschüsse, niemand hat Anspruch auf vollkommene Übernahme von Gläsern. Kein Optiker ist gezwungen für den Kassenanteil Gläser ab zu geben, er entscheidet, ob er eine Zuzahlung verlangt oder nicht.

Das heißt ich muss bis März warten und bis dahin schlecht sehen🙁?

@Schubida3

wieso März?

Nur mit einem Rezept vom Augenarzt wird sich Deine KK an den Kosten für die Brillengläser beteiligen.

dann wirst selbst zahlen müssen - das Rezept muss bei Auftrag bereits vorliegen

FS ist 16

@frodobeutlin100

FS ist 16; ist doch irrelevant, da das Rezept vorliegen muss - vom Augenarzt

@peterobm

habe ich doch geschrieben ... erst Rezept - dann Brille ...

Was möchtest Du wissen?