Brille Superentspiegelt - spiegelt dennoch?

5 Antworten

Am Besten gehst Du zu deinem Optiker und sprichst mit ihm drüber. Denn ohne die Gläser gesehen zu haben kann ich dazu nichts sagen.

Geh zurück zum Optiker. Am besten auch noch mit der vorherigen Brille, falls du die noch hast. Rede dann mit denen und lass einen Vergleich machen.

Das ist echt scher zu beantworten? welchen Restreflex haben die Gläser? Grün?

Erhebe dich du schwacher Geist und gehe zum Optiker, Gewährleistung und Co. dafür ist der Optiker zuständig und nicht gutefrage. Reklamationen gehören dorthin wo man Kunde ist, warum hier, so ein Schmarrn!!!

Es geht hier nicht um eine Reklamation, sondern um den Einfluss der Brillengröße auf die Entspiegelung.

reklamiere sie,das ist nicht richtig!!!!!

neue Brille - sehr teuer - taugt nicht zum Sehen

Hallo zum zweite Mal - irgenwie hats meine Frage verspult :(

ch habe mir ca. im August eine neue Brille anfertigen lassen. ich bin stark kurzsichtig Gläser sehr stark Also brauche ich wirklich gute Gläser Sie kosten aber pro Stück so um die 280.- Euro. Das Gestell dazu nochmal 200.- Euro. Habe sie dann nach 3 Wochen nachstellen lassen und erst am Abend bemerkt, dass an einem Glas ein Kratzer ist. Ich vermute, dass das beim Nachstellen passiert ist. Da sind die wohl mit dem Schraubenzieher abgerutscht. Beweisen konnte ich esnicht. Also neues Glas, nochmal den vollen Preis zahlen. Ich bin mit der Brille aber gar nicht zurecht gekommen. Ich hatte ständig das Gefühl nicht gut genug zu sehen. vor ca. 3-4 Wochen bin ich dann zurück zum Fachoptiker.. DIe meinten, dass ich zu spät für Reklamation bin, man aber die Gläser einschicken würde, um zu schauen, ob die in Ordnung sind. Man hat dann auch noch Sehtests gemacht und wieder andere Werte - aber minimal - gehabt. Die Firma Zeiss sagt, die Gläser sind in Ordnung. Angebot vom Optiker - nochmals neue Gläser, Eins soll ich zahlen, eines übernehmen sie. Aber wieder auf die Ferne verschwimmt alles. Mit meiner alten Brille sehe ich um vieles besser. Heute war ich wieder beim Optiker. Der war schon ganz verzweifelt. Ich habe ihm klar gemacht, dass ich nicht über 1000.- Euro zahlen kann für eine Brille, die mir nichts bringt. Er hat dann einen Sehtest mit der Brille gestartet. Ich konnte nichts sehen. Er war ganz ratlos und hat dann den "normalen " Apparat genommen. Mit dem konnte ich sehen, auch mit der alten Brille. Ich habe ihm erklärt, dass ich noch nie Schwierigkeiten mit neuen Gläsern hatte. Die Brille, die ich jetzt trage, die alte, hat andere Gläser, auch andere Stärke. Die habe ich woanders machen lassen. Dort wo ich jetzt bin, habe ich schon einmal eine sehr teure Brille machen lassen und gut vertragen. Ich habe ihm meine VErmutung mitgeteilt, dass es an den Gläsern liegen muss. Er hat jetzt geschaut. Die Gläser, die ich bislang hatte waren sphärisch, die in der neuen sind asphärisch. Er hat etzt mit Zeiss telefoniert und neue Gläser geordert. Ohne Kosten für mich. Die sind jetzt da und ich habe sie ohne Einschleifen probiert. Genau das gleiche Spiel. Er will jetzt mit der Chefin sprechen und schauen was man machen kann. Was habe ich denn für Rechte? 1200.- Euro für eine Brille, die ich nicht benutzen kann, geht einfach nicht. Die Chefin ist aber recht zickig. Ich bin nicht Rechtsschutzversichert.

Danke für die Mühe einer Antwort

Grüssle

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?