Brennende Beine nach Joggen

5 Antworten

Um das Brennen nach dem Laufen zu verhindern, sollte man die Beine unmittelbar nach dem Laufen bis zum Oberschenkel in Kaltes Wasser tun. Ist zwar unangenehm aber hilft zu 100% !!!

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Ernährungstherapie/ Diätassistent i.A. am UKL Leipzig

deine beine sind das joggen wahrscheinlich nicht meht gewohnt. stell dich in die dusche und mach kalte güsse oder schmier dir deine beine dick mit quark ein und wickle ein handtuch darum

Das kommt, wenn Milchsäure in die feinen Muskelrisse (dich durch Überbeanspruchung entstanden sind) eindringt. Da hilft eig. nichts, du musst einfach versuchen zu schlafen.

wenn, dann überhaupt das salz der milchsäure.

aber was ja quatsch ist, da der körper den ph wert neutral hält. und vom joggen gerät das gleichgewichtt definitiv nicht durcheinander.

@captainmic

Nein, das stimmt tatsächlich.

Du hast dich ganz klar überanstrengt bzw. deinen Körper überfordert. Du hast wahrscheinlich im anaeroben Bereich trainiert, dass heisst, dass deine Muskeln mit zu wenig Sauerstoff versorgt wurden und sich folglich Milchsäure bildet, was deine Muskeln zum Brennen bringt. Muskelkater sollte also vorprogrammiert sein. Damit du diese Schmerzen und die Regenerationszeit verkürzt, empfehle ich dir die Tipps aus dem Video. Dabei hilft zum Beispiel leichter Sport bzw. Bewegung bei geringer Intensität, Saunagänge oder Wärme generell.

http://www.gutefrage.net/video/wirksame-mittel-gegen-muskelkater

Eigentlich brennen die Muskeln nur wen sie Warm werden dieses Gefühl müsste aber nach kurzer Zeit nachlassen.

Was möchtest Du wissen?