brennen in Harnröhre, aber keine Blasenentzündung

4 Antworten

Du schreibst, Du warst beim Frauenarzt. Warst Du denn schon mal bei einem Urologen? Der wäre hier sicher der bessere Ansprechpartner.

war ich letzte Woche und dieser meinte er konnte keine Ursache feststellen. Er vermutet dass es mit der Pille zusammenhängt. aber die habe ich ja auch schon lange genommen

@lindengirl

Ich bin leider kein Urologe, aber die Idee mit der Lattexallergie von Reanne ist nicht von der Hand zu weisen. Nachdem Du ja schreibst, es begann mehr oder weniger mit der Beziehung zu Deinem Freund.

Wenn es eine Harnröhrenentzündung ist (???) wären hier auch noch ein paar "Möglichkeiten" als Ursachen aufgeführt, z.B.: "Zudem tritt die unspezifische Harnröhrenentzündung bei Allergien gegen bestimmte Nahrungs- und Genussmittel auf oder im Rahmen von Allgemeinerkrankungen, wie der Zuckerkrankheit ....."

Aber wenn Dein Urologe abwinkt, weiß ich leider auch nicht weiter. Tut mir leid.

http://www.medhost.de/gesundheit-lexikon/harnroehrenentzuendung.html

Benutzt Dein Freund Kondome? Wenn ja, dann könntest Du eine Latex-Allergie haben!

ne wir benutzen kein Kondom, waschen uns aber vorher und nachher.... kommen uns da echt schon ein wenig doof vor

Könnte auch von einer Übersäuerung kommen. Säure wenn sie nicht vollständig neutralisiert wurde vorher, schmerzt dann halt in der Harnröhre.

Würde Dinge die eine Übersäuerung hervorrufen mal eine zeitlang weglassen. Die wichtigsten Verursacher wären Kaffee, Schokolade, Fleisch, Alkohol, und Kohlensäure in den Getränken.

Nach ein paar Tagen sollte sich eine Verbesserung einstellen.

Ein gesundes Scheidenmillieu ist sauer!

Was möchtest Du wissen?