"bremspuren" in der Unterhose meiner Tochter

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke mal, dass deine Tochter gar keinen bewußten Einfluß darauf nimmt. Manchmal sind Dinge einfach das, was sie sind.... und das sind sicher einfach nur "Bremsspuren".... also hingehen und sagen: "Hey, du musst dir deinen Popo besser abwischen!" Genau, wie du ihr sagen würdest : !Stell die Schuhe ins Regal"..... ohne Wertung, ohne Probleme , ohne gesteigerte Aufmerksamkeit.... einfach sagen, wie´s ist..... wenn es sich dann nicht ändert, dann kannst diu sie fragen, ob sie es schon versucht, besser abzuwischen und woran´s deenn dann liegen könnte.... aber man mss nicht immer Probleme suchen, wo vllt. gar keine sind, dass heißt nicht, dass man nicht aufmerksam bleibt.

zeige ihr doch mal, wie die Waschmaschine bedient und befüllt wird, vllt. macht es ja dann bei ihr "click", wenn du ihr dann noch sagst, dass bei nicht komplett sauberer Wäsche, die Maschine noch mal laufen muss und das Geld kostet

hallo bei meiner kleinen schwester war das auch so bei ihr hat das geholfen sie darauf anzusprechen und zu sagen, dass sie, wenn sowas passiert, die "schmutzwäsche" auswaschen soll und dann in die wäsche ihr war es gar nicht bewusst dass man das in der wäsche so bemerkt :) und vlt würde ich mal fragen ob sie in der richtung toilettengang irgendwelche Probleme hat ich würde die frage nur... schöner verpacken :)

Naaa das ist doch nichts. Das kommt davon wenn man einfach keine zeit hat auf die toilette zu gehen, oder sowas. also mit erziehung hat das nichts zutuhn. einfach ignorieren. wenn meine eltern mit diesem thema mit mir sprechen würden, würde ich tot umfallen vor peinlichkeit. das geht schon weg :D

Das kann alles sein...von psychischen Ursachen bis hin zu Verdauungsproblemen....auf jeden Fall ansprechen, spekulieren hilft da nicht weiter.

Nachbarin tyrannisiert mich

Guten Abend, hier mein Anliegen:

Wir wohnen seit 3 Jahren in einen 3FM Haus. Im EG wohnt die vermieterin, 1OG Tochter der Vermieterin und oben wir.

Im ersten Jahr lief alles super, aber dann hats angefangen mit kleinen zetteln "Ich solle doch mein Waschmittel wechseln, da die nachbarin eine allergische reaktion darauf hat" Das ging ja noch.

Meine Mitbewohnerin ist gelegenheitsraucherin, aber wir lüften immer regelmäßig. Mitlerweile stehen die Fenster im Treppenhaus 24h am tag offen,auch bei mienusgraden. Am Anfang habe ich immer noch das Fenster geschlossen bis dann einemal honig am Grif war. Mitlerweile versprüht die nachbarin 3 duftsprayflaschen am tag durchs ganze treppenhaus. türen sind auch 24 stunden am tag abgeschlossen. ...Und noch 1000000000 andere Dinge

Jeden morgen ab 7.30 Uhr stellt die Nachbarin die musik auf volle bulle und verlässt ihre wohnung für einige stunden.

Jeder Schritt von uns wird beobachtet. Wenn wir mit der Hausordnung dran sind wird mit der lupe kontrolliert ob alles sauber ist.

Letzte Woche bekam ich einen zettel wo stand das ich doch bitte nur noch Freitags und Samstags Wäsche waschen soll. Ich habe meiner vermieterin mitgeteilt, das es aus beruflichen gründen nicht möglich ist an den von ihr ausgesuchten 2 tagen in der woche zu waschen. (Ich arbeite in der Gastronomie und brauche nun mal jeden tag meine Arbeitskleidung. Ich arbeite zwischen 70-90 stunden in der Woche) Und ausserdem lasse ich mir doch nicht vorschreiben wann ich meine wäsche zu waschen habe. Das geht doch nicht oder?

Als ich heute (Dienstag) meine wäsche gewaschen habe wurde von meinem trockner einfach der stecker gezogen. Die ganze wäsche war noch nass. Ein zettel war noch dran "Waschküchen nützung 2.og nur freitag und samstag"

Was sagt ihr dazu?? Was kann ich nur tun ? Ich möchte auf keinen Fall ausziehen, ich habe mir die Wohnung von grund auf neu eingerichtet, alles ist angepasst. Habe mein ganzes Geld in die Wohnung gesteckt. Ich muss noch dazu sagen dass ich mich mit der vermieterin gut verstehe. Das geht alles nur von ihrer tochter aus!

Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Bitte um Hilfe. Vielleicht haben einige von euch auch so schreckliche Nachbarn. Erzählt mir doch eure Geschichten und gebt mir Tipps.

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?