Braucht man zwingend eine Ausbildung für Yoga?

11 Antworten

Rechtlich brauchst du keine Ausbildung, um Yogakurse zu geben. Yogalehrer ist da ein freier Beruf. Im alten Indien gab es auch keine formellen Yogalehrer Ausbildungen. Wer selbst längere Zeit praktiziert hatte, konnte Yoga auch weitergeben. Allerdings ist das Unterrichten schon etwas anderes als das Praktizieren. Jenseits vom Rechtlichen ist es besser, wenn du auch eine Yogalehrer Ausbildung mal mitmachst. Es geht da nicht um Prüfung, sondern darum, dass du lernst, wie du deinen Yoga Unterricht auf die Teilnehmer noch besser anpassen kannst, was du Teilnehmern mit körperlichen Beschwerden raten kannst, und wie du erfahrenere Teilnehmer weiter bringen kannst. Mindestens eine Intensiv-Ausbildung (z.B. 4 Wochen Yogalehrer Intensiv-Ausbildung) ist hilfreich. Dennoch: Rechtlich brauchst du keine Yogalehrer Ausbildung. Und wenn deine Teilnehmer im Unterricht zufrieden sind und du dich an "klassische" Yoga Prinzipien hältst, kanst du auch so Yoga Unterricht geben.

Yoga Asana Drehsitz - (Entspannung, Yoga, Ausbildung Yoga)

Man braucht in Deutschland keine Zertifikat der Yoga Alliance oder ähnliches um zu unterrichten, jedoch würde auch ich als Kursteilnehmer einer Yoga-Stunde darauf achten das eine gewisse Grundausbildung vorhanden ist. 

also ich weiß,dass meine yoga-lehrerin so eine prüfung machen musste,damit sie uns unterrichten durfte. meine cousine (lebt auf teneriffa,ist allerdings in einer deutschen yogaschule) musste auch eine prüfung ablegen,um sozusagen yoga-meisterin zu werden und unterricht zu geben. also denke ich eine prüfung musst du schon auf jeden fall machen,wenn du damit geld verdienen willst.

Ich denke was du machst sei dir überlassen, jedoch unterschätze die Tradition des Yogas nicht. Von einen Meister zu lernen und dann seine erlebten Erfahrungen weitergeben ist eine Kunst. Nur aus Intuition zu lehren wird langfristig auch deinen Schülern langweilig werden. Yogateacher bilden sich ständig weiter, es ist ein Weg der immer wieder neue Wege auftut.

Als Yogalehrerin musst du eine Ausbildung zur Yogalehrerin vorweisen können um Unterricht geben zu dürfen.

Zumindest meines Wissens nach ist es sonst unverantwortlich. Zumindest musst du nachweisen wie lange und wo du deine Erfahrungen gesammelt hast.

Z.B. "Ich war in Indien von ...bis und habe bei...von ...bis Unterricht im Yoga genossen und die Prüfung bei...abgelegt.

Sonst könnte ja jeder kommen und sich Yogalehrer nennen.

Was möchtest Du wissen?