Braucht der Mensch beim längeren Sitzen eine Rückenlehne?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Rückenlehne ist bei längerem sitzen auf jeden Fall unabdingbar. Pezziball ist gesund wenn du eine Stunde fernsehen willst etc. aber man sollte das sitzen darauf nicht überstrapazieren.

Sitzpolster können eine sehr gute Anschaffung seien, da du gezwungen wirst auszugleichen und gerade zu sitzen. Solltest du im Geschäft aber vorher ausprobieren (am besten auf einem Stuhl der dem deinen ähnelt) ob das dir taugt.

Welcher Stuhl ansonsten der Richtige ist liegt an dir: der ergonomische, qualitativ hochwertige bürostuhl ist wohl die beste lösung fürs büro (suche hier aber lieber ein gutes modell das nicht zusammenklappen zu droht und OHNE armlehnen).

Ansonsten fürs Studium/Schule benütze ich selbst schon seit längerem einen ganz normalen, stabilen Holzstuhl (mit Lehne) > selbst habe ich Rückenprobleme aber auf dem sitze ich einfach am besten (egal wie lange). Billiger als alles andere ist er auch noch.

Ansonsten wegen deiner Haltung - versuche nicht irgendwie verkrampft gerade zu sitzen sondern wechsel öfters deine Sitzposition - mal schön gerade, mal locker > das ist für deinen Rücken das beste!

Wegen deinem Rundrücken im LWS-Bereich machst du am besten Übungen die dem entgegen wirken und deine Muskulatur hier stärken - am Tag 3x10 Sätze Supermanfliegen reicht völlig. Sollte auch neben dem Studium genug Zeit sein ;)

 

Hallo, ich bin auch selbstständig und hatte eine lange Zeit starke Rückenschmerzen. Zu Anfang habe ich mir auch für ein Paar Euro so einen Sitzball zugelegt und es 2 Wochen probiert. Die Rückenschmerzen wurden zwar weniger, weil die Muskulatur gestärkt wird aber auf Dauer konnte ich darauf nicht sitzen. Ist auch etwas blöd, wenn Kundschaft kommt und im Büro sind überall diese Sitzbälle. Letztenendes habe ich dann doch etwas tiefer in den Geldbeutel gegriffen und mir einen vernünftigen Bürostuhl gekauft inklusive Lendenwirbelstütze und Kopfstütze. Im Nachhinein kann ich sagen, dass sich das wirklich gelohnt hat und ich nun fast beschwerdefrei bin. Nur "fast", weil ich mit ein wenig Sport sicherlich beschwerde frei wäre. Viele Grüße

Der Sitzball oder der sogenannte Kniestuhl sind eine gute Idee, wenn man nicht zu lange darauf verbringt, dann kann das ganz entspannend sein. Hier empfiehlt sich aber ein ergonomisch gut geformter Büro- oder Schreibtischstuhl. Die sind sehr teuer, aber die Anschaffung lohnt sich. Also nicht zum erstbesten Möbelgeschäft gehen, schon gar nicht zu den großen Handelsketten, sondern in ein Büro-Spezialgeschäft mit guter Beratung. Erstinformation über das Internet "gesunde Sitzmöbel" "ergonomische Bürostühle" etc.

Erfahrungen eines Schreibtischhockers-henkel je nach Laune.  --//.  Will ich gute Gedanken aufs Papier bringen muß ich mich nicht unbedingt mit meinem Kreuz beschäftigen. Natürlich gehört eine Lehne zum Schreibstuhl. Da hatte ich mal ein Kissen, luftgefüllt, bekommen um gutes für´s Kreuz zu tun. Genau einen Tag hat es bei mir verbracht. Habe dann meine alte, gewohnte Sitzhaltung wieder eingenommen und alles lief wieder normal, wie eben gewohnt. Eine Lehne ist wichtig, denn man kann, muß sich aber nicht anlehnen. Die Möglichkeit machts.

Schau mal hier vorbei : http://www.buerostuhl24.com/profi-chefsessel.90.0.html

bis zu 8 Stunden täglich sitzen. Ich besitze auch solch einen Stuhl & bin zufrieden. Die Bequemlichkeit lässt sich garnicht in Worten fassen :D Trotzdem solltes du zwischendurch aufstehen. Und öfters deine Sitzposition ändern. (Gesünder, als so &so...)

 

Was möchtest Du wissen?