Brache ich eine Überweisung vom Hausarzt für einen Sportmediziner?

5 Antworten

grundsätzlich sollte immer dein hausarzt der ansprechende sein ,wo du dann deine ganzen überweisungen bekommst ,man kann schon zum arzt ohne überweisung gehen ,aber dann zahlst die praxisgebühr und mußt dir dann beim nächsten mal die überweisung von ihm holen ,sonst zahlst du immer drauf

Nicht unbedingt. Wenn Du bei einem Sportmediziner in dessen Praxis einen Termin bekommst, zahlst Du Deine Praxisgebühr und Du bist dann dort Patient.

Die Frage ist zunächst, was du beim Sportmediziner möchtest. Wenn es sich um die Behandlung einer Sportverletzung o.ä. handelt, ist es eine Kassenleistung und du holst dir besser vorher eine Überweisung, oder aber du gehst ohne Überweisung zum Sportmediziner, zahlst dort die Praxisgebühr und nimmst eine Überweisung zum Hausarzt mit.

Wenn es sich aber z.B. um eine Sporttauglichkeitsuntersuchung handelt, muss die Kasse ohnehin nicht zahlen. In diesem Fall benötigst du weder eine Überweisung, noch musst du die Praxisgebühr bezahlen. Dafür musst du die ganze Untersuchung jedoch komplett privat zahlen.

Sportmediziner sind meist Orthopäden. Überweisung wäre ratsam wegen Praxisgebühr.

kannst so auch hingehen, zahlst aber dann 10 Eus Praxisgebühren

Was möchtest Du wissen?