Botox bei Histaminintoleranz

2 Antworten

Was sind denn deine Gründe? Also aufgrund der Intoleranz würde ich es an deiner Stelle auf keinen Fall tun

Oh sorry ich dachte eine botox-intoleranz ^^ hab mich verlesen... reicht es nicht wenn du auf unverträgliche lebensmittel verzichtest oder hat man da irgendwelche schmerzen und andere beschwerden oder so?:o

Ich habe als reaktion auf Histamin Kreislaufprobleme (bis zum totalen Zusammenbruch innerhalb von Minuten), Ohrenschmerzen, Kopfschmerzen, Herzrasen, Erbrechen, Hautreizungen, Bauchkrämpfe und Schlafstörungen....Histamin ist nicht nur in Lebensmitteln enthalten sondern wird auch vom Körper selbst bei Entzündungen und Blutverlust freigesetzt.

Ich weiß halt nicht, ob das in Botox drin ist oder wieviel Histamin bei so vielen Spritzen (sind ca 50-60) frei wird.

Und es ist eine Behandlung wegen Hyperhydrose.

Was möchtest Du wissen?