Bluttransfusion Thailand - HIV?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Quelle ist aus dem Jahre 1993 und dürfte kaum aktuell sein. Blutkonserven sind inzwischen globaler Handel und vermutlich werden solche Entscheidungen gar nicht mehr getroffen werden können. Analyseprozesse in vollautomatisierten Laborstrecken von Roche, Baxter und Konsorten laufen nach den weltweiten Standards ab. Hierbei werden täglich tausende Blutkonserven getestet. Um am weltweiten Bluthandel beteiligt zu werden, wird sich auch Thailand an solchen Standards orientieren müssen.

Blutkonserven werden Länderübergreifend gehandelt?

@AcerKunde

In Ländern mit mehr Spendern als Bedarf an Konserven kann das vorkommen. In jedem Fall ist Blut für Menschen. Ist doch egal, ob die vor oder hinter dem Grenzzaun leben. Es gilt dann aber auf jeden Fall die Regel des Anwenders und nicht die desSpenderorts.

@AcerKunde

In Ländern mit mehr Spendern als Bedarf an Konserven kann das vorkommen. In jedem Fall ist Blut für Menschen. Ist doch egal, ob die vor oder hinter dem Grenzzaun leben. Es gilt dann aber auf jeden Fall die Regel des Anwenders und nicht die desSpenderorts.

Ich würde wenn möglich überall auf der Welt auf Blutkonserven verzichten. Das Risiko ist zwar gering, aber vorhanden sich mit irgend etwas anzustecken.

Die Warnung vor sexuellem Kontakt ohne Schutz ist berechtigt. Erstens Ist der Bevölkerungsanteil der dazu neigt mit Touristen in sexuellen Kontakt zu treten eine besonders gefährdete Gruppe mit hoher HIV Prävalenz. Da dürften die 1,1 % vermutlich untertrieben sein. und bei 140 Millionen Touristen müsste man von etlichen Millionen Sexualkontakten ausgehen. Die Katastrophe kann man sich an den Fingern ausrechnen.

Getestet wird überall. Aber das Restrisiko ist trotzdem hoch, weil ja mehr Menschen infiziert sind und die Spanne zwischen Infektion und Nachweisbarkeit noch besteht. Wenn ein Spender nicht wahrheitsgemäß die Fragen beantwortet und sich so z.B. eine Spendezulassung erschleicht", kann eine Konserve zur Übertragung von Krankheiten führen. Das ist aber in Deutschland nicht anders.

Ja es wird bestimmt getestet , aber einen Restrisiko gibt es immer und überall !

Was möchtest Du wissen?