Bluttest beim Amtsarzt verweigern?

4 Antworten

1) Falls der Arzt eine Blutentnahme will muß er es erklären. Du entscheidest. Du mußt es auch gar nicht begründen. Weshalb hast Du die Untersuchung? Du Schule kann dass ohne Begründung nicht verlangen.

2) Dein behandelnder Arzt untersteht der ärztlichen Schweigepflicht. Wenn Du den nicht von der Schweigepflicht entbidest, darf der nix sagen.

Bspw darf der Medizinische Dienst der Krankenkasse eine Arbeitsunfähigkeit untersuchen und feststellen, ob es berechtigt ist. Dein Arzt wird in diesen Fällen aber gefragt. Hast Du mit Deinem Arzt darüber gesprochen?

Du musst nichts mit dir machen lassen was du nicht willst das ist dein Recht.

Und wenn du ein Atest hattest dann kann dir das keiner in Frage stellen , ich kennen zwar jetzt dein Szenario nicht aber ich würde erst gar nicht mich unötig untersuchen lassen.

Natürlich kann das in Frage gestellt werden. Warum denn wohl auch nicht. Mein  Arbeitgeber kann mich auch zum Medizinischen Dienst schicken. Das ist genau das selbe.

Natürlich kannst du das, kannst allerdings dann kein Attest erwarten.

Klar darfst du die Blutabnahme verweigern, im schlimmsten Fall gehst du in den Knast oder in eine Psychiatrie. 

Was möchtest Du wissen?