Blutdruckmessgerät welches sollte man sich zu legen?

5 Antworten

Wir arbeiten nun täglich mit Blutdruckgeräten und haben Erfahrungen mit den unterschiedlichsten Varianten. Wenn man bei den Handgelenkausführungen die Bedienungsanleitung beachtet - bei vielen links anlegen und auf Herzhöhe halten! - dann sind die Messwerte durchaus repräsentativ. Das preiswerteste Gerät haben wir für 9,99 € erstanden, - und es funktioniert korrekt! Bei einer Selbstkontrolle sind Oberarmmanchettengeräte mit Stethoskop meist schwer zu bedienen, obwohl ich diese Ausführung selber für Kontrollen bei Patienten bevorzuge.

Ein Gerät für den Oberarm ist für eine zuverlässige Messung gut.

Es gibt nicht nur das TÜV-Siegel. Vor einiger Zeit (einem halben Jahr oder so?) gab es von der Stiftung Warentest eine Untersuchung von Blutdruckmeßgeräten. Wenn ein Gerät da gut abgeschnitten hat, steht das in der Regel auf der Packung.

Ich habe neulich ein Gerät bei real,- bekommen. Das war zudem auch noch günstig. (Marke kann ich nicht mehr sagen, da ich das Teil verschenkt habe.)

Ein Blutdruckmessgerät sollte eigentlich in keinem Haushalt fehlen. Es ist immer gut, wenn man hier was eigenes zur Hand hat. Doch beim Aldi würde ich mir hier sicher kein so ein Teil holen. So ein Messgerät ist eine Anschaffung die über mehrere Jahre hält - da würde ich schon was vernünftiges kaufen und nicht nur auf den Preis achten!

Ich würde daher an Deiner Stelle hergehen und mir auf einer vernünftigen Testseite wie z.B. http://www.blutdruckmessgeraet-test.net mir die notwendigen Hintergrundinformationen besorgen und dann ein GUTES Gerät bestellen. Damit hat man langfristig einfach mehr Freunde. Jedesmal wenn ich zu arg aufs Geld geachtet habe, dann ging das Teil (im Allgemeinen) früher kaputt - und dann habe ich mir ein vernünftiges, teures Gerät gekauft. Ich bin da einfach durch und mache sowas daher nicht mehr!

BITTE keins fürs Handgelenk benutzen/kaufen!!!! Die sind wegen der Handhabung unzuverlässig, da mal der Arm hochgehalten wird und mal hängengelassen wird. Da entstehen durchaus mal Differenzen von 20-30 mmHg oder mehr !!! Gibt gute und leicht zu handhabende für den Oberarm ! Auf TÜV-Siegel achten !!!!

Grundsätzlich ist es besser am Oberarm. Es gibt halbautomatische Oberarmmanschetten, ähnlich wie die Handgelenk-Geräte. Auch im Liegen ist mit Armmanschetten eine Messung exakter als eine Handmessung. Diese Geräte sind besser zu empfehlen, z.B. so eines (automatisches Aufpumpen, ohne Stethoskop):

http://www.virtualpharmacy.de/onlineshop/boso-medicus-control-blutdruckmessgeraet/apotheke/tqs/3_6_14/id/4

Ein Testergebnis der Hochdruck-Liga ist ebenfalls dabei, hier wird auch angegeben, welche Gerät noch mit Prüf-Siegel ausgezeichnet sind.

Am Handgelenk eignet es sich gerade mal für den schnellen Hausgebrauch. Bei Ärzten, in Kliniken und Rettungspersonal wird nur eine Oberarmmessung durchgeführt. Die Manschette liegt oberhalb des Ellbogens, (normalerweise am linken Arm, da Herznäher). Bei der Handgelenksmessung kann viel falsch gemacht werden, Hand zu hoch, zu tief, da wird dann viel falsch gemessen.

Was möchtest Du wissen?