Blutdruck zu Hoch und DIA-Wert zu niedrig, was ist los?

4 Antworten

von einem dauerhaften hochdruck spricht man, meinem wissen nach, erst ab 160 oder 165 als oberen wert. also 130 / 60 oder 140/ 65 usw. sind absolut nicht bedenklich, soweit ich weiß.

die puksfrequenz ist vollkommen normal bis 80 und auch darüber, je nachdem ob man sich bewegt oder in ruhe ist schwanken die werte natürlich auch. ebenso der blutdruck.

im laufe der jahre haben sich viele werte immer weiter nach unten verschoben. früher durfte man z. b. mehr wiegen ohne gleich einen zu hohen bmi zu haben bzw übergewichtig zu sein, ebenfalls war der cholesterinwert höher angesetz. heute gilt vieles als bedenklich / krank, was vor ein paar jahren noch gesund war! leider! mach dir keinen kopf und messe deinen wert, wie der arzt verordnet. aber mach dich nicht verrückt


Einen diastolischen Wert von "39" nehme ich Dir nicht ganz ab. Diesen Wert halte ich für eine Falschmessung. Bist Du sicher, daß Du ein vernünftiges Meßgerät hast? Oft zeigen billige Handgelenk-Meßgeräte schlechte bzw. falsche Werte.

Joa, habe ein ordentliches Messgerät. Geringe Diastolische Werte tauche öfters bei mir auf. Dann haben wir noch den Blutdruck meiner Mutter gemessen und er war 117/84. Also sollten Werte eigentlich stimmen.

Tendenziell eher nicht. Aber frage besser einen Arzt.

Solltest doch besser deinen Arzt fragen, der ist der Profi und weiß Bescheid

Was möchtest Du wissen?