Blutdruck gemessen?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast einen systolischen Blutdruck von 120 mm Hg. Das ist der Idealwert.

Du hast außerdem einen diastolischen Blutdruck von 50 mm Hg. Das ist arg wenig, hier sollte eine 80 stehen. Möglicherweise fehlt dir Flüssigkeit.

Beide Werte zusammen (Mittelwert aus 1x systolischem und 2x diastolischem Blutdruck) ergeben einen mittleren Blutdruck von 72 (streng genommen 73) mm Hg.

Kann man dem irgendwie ein wenig entgegen wirken?

@Nqliqx

Frage 1: Fühlst du dich wohl?

Frage 2: Wie viel trinkst du am Tag?

@RedPanther

Ich fühle mich an sich wohl, bin aber auch antriebslos und relativ ,,häufig,, wird mir schwindelig wenn ich aufstehe. Achso ich bin übrigens männlich, falls das relevant ist. Das meiste Wasser was ich aufnehme kommt durch meinen Kaffee Konsum. Ich trinke an sich aber wirklich wenig. Ausser dass ich manchmal um die 5 bis 7 Kaffee am Tag trinke, ich hab den Konsum aber schon für ein paar Wochen eingestellt, also den starken Konsum, ab und zu trinke ich aber noch Kaffee. Zudem bin ich Raucher.

@Nqliqx

Dann würde ich sagen, dass du einen Flüssigkeitsmangel hast und dein systolischer Blutdruck eben nicht normal ist, sondern eigentlich grenzwertig niedrig wäre... nur als Resultat von Koffein und Nikotin schon etwas erhöht ist. Also nicht nur eine Baustelle.

Gewöhne dich mal an 2 Liter Wasser am Tag (Kaffee kannst mitzählen, ist fast nur Wasser). Dann fühlst du dich kreislaufmäßig besser, weil der Blutdruck höher ist.

Und dann kannst du deinen tatsächlichen systolischen Blutdruck angucken, der wahrscheinlich dezent erhöht ist, und dir überlegen ob dir das Rauchen ein erhöhtes Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko wert ist.

@RedPanther

Danke, deine Antworten waren sehr Hilfreich, hab das mal auch so markiert. Aber könnte eventuell dieser unausgeglichene Blutdruck Wert auch meine Lila anlaufenden Hände bei Kälte erklären?

120 mmHg systolisch ist normal bzw. ideal, 50 mmHg diastolisch wären zu niedrig, 72 war eventuell der Puls pro Minute. Grundsätzlich besteht der Blutdruck aus zwei Messwerten, systolisch und diastolisch, einen dritten Wert gibt es beim Blutdruck nicht. Bei Messgeräten ist es in der Regel folgendermaßen:

1.) Oberste Zahl: systolischer Blutdruckwert,

2.) Mittlere Zahl: diastolischer Blutdruckwert und

3.) Unterste Zahl: peripherer Puls pro Minute (diese Zahl ist zudem meist etwas kleiner als die oberen beiden Zahlen).

Genau, musst du in der Bedienungsanleitung des Messgerätes nachlesen, da steht genau drinnen, welcher Wert für was steht. Mfg.

Ich denke eher, dass die 72 mm Hg der mittlere Blutdruck ist.

Wenn ich (2*50 + 120)/3 rechne (Formel für den peripheren mittleren Blutdruck), dann komme ich auf 73.

@RedPanther

Ja, das ist gut möglich.

Wenn du dich gut fühlst, dann guter Blutdruck

Naja was denn nun? 120 zu 50 oder 120 zu 72? Der zweite wäre okay, der erste nicht unbedingt im normalen Bereich.

120 zu 50

Und dann wurden noch 72 mmHg angezeigt. Lesen hilft.

@Nqliqx

Der Blutdruck besteht aber nur aus 2 Zahlen...

@Nqliqx

Die Einheit, in der der Blutdruck gemessen wird, ist mm Hg (Millimeter Quecksilbersäule). Richtig wäre also:

systolischer Blutdruck 120 mm Hg, diastolisher Blutdruck 50 mm Hg.

@RedPanther

Vielleicht meint der FS mit 72 den Puls?

Ich mein, wenn man sich nicht so damit auskennt?

@RedPanther

Genau, das meine ich ja damit. 72 mmHg allein gibt keine Aussage über den Blutdruck. Vielleicht soll die 72 den Puls darstellen, der wird aber nicht in mmHg gemessen. Also lieber Fragesteller, bevor du mich anmeckerst, ich solle richtig lesen, erstmal informieren.

@LittleCoon

Ich denke, dass es der mittlere Blutdruck ist. Der Mittelwert von 2* diastolisch und 1* systolisch. Dann macht auch die Einheit mm Hg wieder Sinn.

@UnicornAngel

Meine Frage richtete sich aber darauf, was ich aus diesen drei Zahlen entnehmen kann, und ja ,,erstmal informieren,, das hatte ich ja hier vor, ich wollte mich hier darüber Informieren, was diese drei Zahlen sagen sollen.

Was möchtest Du wissen?