Blutabnahme Schwindel und Übelkeit?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auf jeden Fall! Wenn du davor was isst und noch Wasser mit Kohlensäure trinkst, ist das schonmal mehr als die Halbe Miete. Konzentriere dich bei der Blutabnahme auf irgendwas im Raum, was du zählen kannst. Du kannst auch ein Wort lesen zB "Behandlungszimmer" und damit dann Namen bilden zB Ina usw...konzentriere dich extrem darauf. Atme ruhig und konzentriere dich auf deine Atmung. Mach danach eine kleine Pause bevor du aufs Rad steigst "um erstmal wieder runter zu kommen", es sacken zu lassen. Und bleibe immer im JETZT und denke nicht im Voraus "Oh nein, jetzt muss ich noch Bahnfahren" ...Denke Schritt für Schritt, erstmal die Abnahme danach siehst du weiter. Ich mache das immer so, mir geht es prima (Kreislauf ist top) Viel Erfolg :)

Wow, danke für die ausführliche Antwort. Ich versuche das in Zukunft auf jeden Fall mal. :) 

PS: NImm Traubenzucker oder was Süßes mit. Hab im Kopf, dass du dass dann gleich essen wirst um deinen Körper direkt zu stärken. Dabei kannst du dann auch nochmal kurz entspannen. :)

Du solltest nach der Blutentnahme noch etwas sitzen bleiben und nach Möglichkeit etwas Wasser trinken. Wichtig ist auch, dass Du vor der Blutabnahme etwas gegessen hast.

Bei mir war das heute nach der Blutabnahme auch so ähnlich. Ich saß so ca 5 Minuten auf dem Krankenbett und dann wurde mir plötzlich voll warm, ich hab alles gedämpft wahrgenommen, hatte das Gefühl, umzukippen. Da hat mir der Arzt den Tipp gegeben, mich abzulenken und nicht daran zu denken. (:

Leg Dich hin beim Blutabnehmen und bleibe ein Weilchen liegen. Sag der/dem Blutabnhmer vorher Bescheid.

Okay, vielen Dank

Bei mir war das so , das die Ärzte mich nach der Abnahme erst nach einer halben stunde gehen gelassen hat damit ich nicht umkippe

Was möchtest Du wissen?