Bleibende gehirnschäden cannabis / weed / gras?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Cannabis beeinträchtigt deine konzentrationsfähikeit und dein Kurzzeitgedächtnis.

Normalerweise vergeht das nach einiger Zeit wieder, da du aber erst 15 bist und die Botenstoffe in deinem Gehirn sich im typischen pubertärem Durcheinander befinden und Cannabis nunmal deine Hirnchemie beeinflusst, dauert es einfach ein bisschen länger bis es nachlässt als bei einem voll entwickelten Denkapparat...

Warte mit dem Knuspern lieber bis du 18 bist. In deinem Alter Dope zu rauchen kann erwiesenermaßen die Entwicklung deines Gehirns negativ beeinflussen.

Mach dir aber keine Sorgen, ich hab das auch schon durch.

LG AtomEsel

Wie lange hast du das gehabt und wie genau? Und wann war das wieder weg?

also gehirnschäden hast du schon mal nicht. die können durch cannabis gar nicht entstehen, deinem gehirn gehts (physisch) allerbestens.

häufiger konsum verschlechtert temporär dein kurzzeitgedächtnis. aber das ist hier ja nicht der fall.

trotzdem solltest du mittlerweile wieder auf dem damm sein. könnte also sein, dass du psychisch was ab bekommen hast. aber auch so etwas geht meist erstaunlich schnell weg. wenns nicht besser wird, würde ich einen arzt aufsuchen.

3 Wochen sind schon eine lange Zeit...
Normalerweise sollte eine "Verpeiltheit" von Gras nach spätestens 2-3 Tagen komplett vorbei sein.
Ich würde einen Arzt konsultieren, der kann dir eine fundierte Aussage liefern. Niemand hier im Forum kann dir sagen ob alles ok ist. Körperliche Schäden wirst du keine haben, aber die Psyche scheint ja doch ein wenig angeknackst zu sein.

Ich habe mal von Leuten gehört die haben dann für ihr restliches Leben ein Psychose bekommen. Andere mussten in die Psychatrie. Wieder andere haben nichts bekommen, oder haben sich schnell wieder davon erholt.

Kann man also nicht sagen, was dir passiert. Ich habe aber erlebt, dass Leute die in ihrer Jugend gekifft haben, später oft eine ziemlich lange Leitung hatten und sich Dinge nicht mehr gut merken konnten.

Psychosen und ernstzunehmende psychiatrische Störungen treten in der Regel nur bei entsprechend genetisch veranlagten Personen auf...

Das ganze wird nur gerne als Angstmache unnötig aufgebauscht.

von cannabis kann man keine überdosis bekommen. man kann höchstens dazu verlanlagt sein nicht gut darauf zu reagieren.

Was möchtest Du wissen?