Blaue Flecken. Leukämie?

5 Antworten

Hinter blauen Flecken ohne ersichtlichen Grund und Müdigkeit kann ein Vitamin K-Mangel stecken. Das Vitamin steuert die Blutgerinnung. Ein Vitamin K-Mangel äußert sich dadurch, dass die Vitamin K-abhängigen Blutgerinnungsfaktoren nicht mehr ausreichend produziert werden und das Blut weniger gut gerinnt als normalerweise. Dies stellen Ärzte mit dem Quick-Wert fest. Anstelle Vitamin K zu messen, misst man also den Quick-Wert.

https://meine-gesundheit.de/krankheit/krankheiten/vitamin-k-mangel

Auch eine Leukämie kann Blutgerinnungsstörungen machen, aber andere (nicht so schlimme) Krankheiten auch: zB Lebererkrankungen.

Leukämie kann man aus der Ferne weder feststellen noch ausschließen.

Tu dir selbst einen Gefallen und warte einfach die Ergebnisse ab. Mache dich nicht verrückt durch das Ergründen von Symptomen und deren mögliche Ursache/n.

Blut verdünnende Mittel wie ASS oder Heparin setzen die Blutgerinnung herab. Deshalb kann ein verletztes Gefäß nicht so schnell verschlossen werden, sodass mehr Blut austritt. Nehmen Sie solche Medikamente, sollten Sie die Präparate aber nicht eigenmächtig absetzen, sondern mit Ihrem Arzt sprechen. Auch bestimmte Nahrungsmittelzusätze wie Fischöl, Ingwer und Knoblauch wirken als Blutverdünner und können blaue Flecke fördern. In seltenen Fällen kann aber auch eine angeborene Blutgerinnungsstörung dahinterstecken: das Von-Willebrand-Syndrom.https://www.praxisvita.de/blaue-flecke-das-kann-dahinterstecken-5302.html

Bin auch vor Jahren wegen der gleichen Symptomen beim Arzt gewesen. Ursache bei mir damals: sieh Beitrag von bodyguard007.

Was möchtest Du wissen?