Warum hat sie blaue Flecken am Körper ohne sich gestoßen zu haben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Verbreitet mal keine Panik!!

Bitte. Denkt euch wieviele Leute das lesen, und dann den kleinste Bluterguss als Todesurteil zu erkennen meinen. Blaue Flecken aufgrund von Leukemie kommt nur sehr sehr selten vor. Eher sind es andere Gründe die harmlos. Aber sie sollte auf jeden Fall zum Arzt, um krankheitsbedingte Ursachen auszuschliessen.

Oh mann, auch wenns schon älter is - aber was für ein Schwachsinn so manche Leute vonsich geben is einfach unfassbar. "...der Arzt gab mir Antibiotika und die blauen Flecken verschwanden..." ^^ Das kann ja vielleicht sein, allerdings verschwinden Hämatome im Regelfall sowieso von selbst weil der Organismus das ins Gewebe ausgetretene Blut sowieso abbaut - aber Antibiotika haben damit garantiert nichts zu tun. Als Antibiotika bezeichnet man Stoffe, die für Bakterien ( einzellige Kleinstlebewesen )im Idealfall tödlich sind oder deren Vermehrung & Wachstum be- oder verhindern. In dem Zuge gleich mal der Hinweiss, dass Antibiotika gegen Viruserkrankungen wirkungslos sind.

Besser waren hier dann schon die Poster, die geraten haben, bei häufig auftretenden Hämatomen ohne äussere Einwirkung oder erkennbaren Grund den nächsten Arzt aufzusuchen, weil eine Blutgerinnungsstörung vorliegen könnte. Was man dabei ebenso in Bettracht ziehen sollte - nimmt der Betroffene vielleicht Medikamente ein, die die Gerinnungsfähigkeit senken ? ASS ( Acetylsalicylsäure ), sprich Aspirin, wäre ein Kandidat dafür.

aufpassen!!! bei solchen geschichten, schnellstmöglich ein arzt aufsuchen!! es besteht lebensgefahr...als kleines kind hatte ich genau das selbe problem..ich hatte am ganzen köper verteilt Blaue Flecken. Und so viele Blaue Flecken sollte man nicht runterspieln...wenn es 2 oder 3 sind ist es nicht schlimm aber ich hatte 20 und mehr ohne grund. Der Arzt hatte verdacht auf Leukemie (Blutkrebs) ganz gefährliche sache!! Bei mir war es zum glück kein Krebs ...er hat mir antibiotika verschrieben und die Flecken gingen zurück!!

Trotzdem..sofort zum arzt!

...hatte ich bis, vor einem Jahr und sehr lange Zeit davor ebenso !...ständig und etwas geschnitten oder ähnliches - geblutet wie ein "Schweinchen". Dann wurde eine Lungenembolie festgestellt...die ich bereits seit vermutlich über einem Jahr - intus hatte, mitlerweile umgestellt/ eingestellt auf Marcumar: seither blute ich kaum noch, habe auch keine blauen Flecken mehr - eine Turbo Wundheilung ! Fühle mich......müüüüddeee ! Bis vor ca. zwei Wochen ging es mir noch wesentlich mieser....Kopfschmerzen, Schwindel und mehr ! WER...hatte hier ähnliches - an Erfahrungen ? Könnte auch dahinterstecken evt. in Bezug auf diese diversen: blauen Flecken !

Also ich zum Beispiel hatte Öfters längeres Zahnfleichbluten, ab u d an Blaue Flecken wobei ich mich nie wunderte... Da sie aber öfters vorkamen & auch an stellen wo man sich nicht somleicht stoßen kann (Kniekehle und co) hatte ich mir einen Termin nach unserem Urlaub zum Blutbild gemacht! das war Mitte März 2015. Wir waren zu Besuch bei einem Bekannten. Von der Fahrt fahrt hatte ich übernacht den ganzen Ellenbogen blau-Schwarz. Die Beine sahen aus wie ne falsche Erdbeere alles blau und schwarz. Sogar aufndem Zahnfleisch hatte ich welche. Es war echt übel. Also ab in die Notaufnahme - was mich achon einmal wunderte: ich kam fast sofort dran. Dort wurde ein grosses Blutbild gemacht. Und es kam raus das ich eine Autoimmun-Trombozytopenie habe, Vermutlich von einer Infektionserkrankung wie Fieber und co. . Also Antikörper GEGEN die Körpereigenen Trombozyten. Der Wert der gemessen wurde war 6.000 Trombos. Standart sei 150.000 und optimal bei meiner statur 400.000.... Seit dem muss ich Cortison futtern, begonnen hatte ich mit 100mg und bin momentan bei 60mg am Tag. Es ging immer hoch und runter mit den Werten. Absoluter Albtraum. Der ominöse Magenkeim "Helicobacter pylori" wurde (wohl oder übel) zum Glück ausgeschlossen. Erwird mit einer Heftigen Antibiotika-Therapie behandelt wo die Chance je "Therapie" bei nur 60% liegt. Tja nun bleiben wir bei Cortison. Mein Körper reagiert sehr gut darauf... Ich wünschte es gäbe eine andere Möglichkeit aber die Ärzte tappen da meiner Meinung nach im dunklen. Laut denen geht das wohl irgendwann von alleine wieder weg... Glaube darauf hoffen und warten die momentan. Hete ist der 13.06.2015 - also fast genau 3 Monate her... :( und ich habe heute wieder neue blaue flecken entdeckt. Montag habe ich wieder bei meinem Hämatologen den Bluttest... Ich befürchte eien Rückfall... Ich erwarte jdf. Kein wunder.

Was möchtest Du wissen?