Blasenschließmuskel beim öffnen und schließen brennt höllisch?

2 Antworten

Geh mal zu einem Osteopathen, wenn organisch nichts gefunden wurde. Hast du auch eine Blasenspiegelung machen lassen?

Genau das fehlt mir in meiner Sammlung. Habe Angst davor und bisher habe ich genau DAS also eine Blasenspiegelung nicht gemacht. Meinst das würde vllt Ausscluss darüber geben was ich nun endlich habe`Wenn ja dann ziehe ich das durch.

Ps was ist ein Osteopath?? zahlt das die Krankenkasse

@TinoMino

Die Blasenspiegelung kann Aufschluss geben, ob du eine Verletzung des Schließmuskels hast. Da diese Spiegelung im "Dämmerschlaf" durchgeführt wird, merkst du nichts davon. Das solltest du unbedingt machen.

Ein Osteopath ist eine Art Heilpraktiker, der immer dann hilft, wenn die Schulmedizin nichts findet. Den zahlt man selber. Aber bei dir wurden ja nicht mal alle Untersuchungen gemacht. Ich rate dir dringend zur Blasenspiegelung. Die merkst du nicht.

@steffenOREO

Das sehe ich ein bisschen anders mein Freund! Es wurden bei mir ALLE Tests gemacht bis auf diese Blasenspiegelung. Ich habe wie gesagt dieses Problem 10 Jahre und die Blasenspiegelung wird mit einem Schmerzmittel ambulabt beim Urologen gemacht. Kein Dämmerschlaf oder KH. Das ist ja genau wovor ich Angst habe.

Wie soll mir Osteopathie bitte helfen? Ich sehe das eher als totale Geldverschwendung weil ich von Kräuter, Massage, Heilpraktiker Vodoo Zeugs nix halte ebenso wie traditionell Chinesisce Medziin. Der Blasenschließmuskel brennt wie Feuer da kommt Osteopathie nicht weit.

Dennoch danke für deine Antwort

@TinoMino

Wenn du keine Alternativen in Erwägung ziehst, dann verstehe ich nicht, warum du überhaupt hier fragst. Und wenn du Angst vor einer Blasenspiegelung hast, dann musst du eben mit deinen Schmerzen leben. Die können dann nicht so schlimm sein, wenn du dich vor einer Blasenspiegelung drückst. Stell dir mal vor, du hast ein Karzinom, niemand merkt es, weil du die Untersuchung verweigerst und in ein paar Monaten bist du tot. Was ist dann das kleinere Übel? Aber dir ist offensichtlich nicht zu helfen.

Du hast bestimmt eine Harnweg Entzündung, wahrscheinlich mit Bakterien.
Es kann auch abakteriele Prostataentzündung sein.

Am besten geh noch zu einem zweiten Urologen  (zweite Meinung), der dich genauer untersucht, macht vielleich Urintest "4 Gläser-Probe",

oder zumindestens "Zwei-Gläser-Test".
Es ist auch eine Urinkulturen Untersuchung möglich.
 - Schau auch hier:
[Link entfernt]


.

habe ich schon alles hinter mir. Nix gefunden. Nur eine Blasenspiegelung habe ich noch nicht gemacht

Beim Urinieren kommt eine weiße Flüssigkeit raus!

Hey Leute, seit 2-3 Wochen, kommt manchmal eine weiße Flüssigkeit nach dem Urinieren aus meinem guten Stück. Ich bin männlich und 13 Jahre alt. Villeicht liegt das daran weil (ich bin mir nicht sicher) ich GLAUBE mir das immer passiert wenn ich Kakao trinke (bin mir nur zu 0,1 % sicher!). Oder vllt. daran weil ich seit 3-4 Wochen immer beim Duschen meine Vorhaut zurückziehe und meine Eichel einshampooniere (mit Duschgel halt) und nach dem Einshampoonieren (wenn die Vorhaut wieder vorne ist) nicht die Vorhaut beim Abspülen meines Körpers zurückziehe und all Seife von der Eichel abspüle, jedoch ziehe ich nach dem Duschen meine Vorhaut zurück und tupfe sie mit einem Handtuch ab. (Das mit der Pen.sreinigung und mit dem Handtuch auch nur seit den 3-4 Wochen!). Es kann vllt. auch daran liegen dass ich IMMER auch früher wo ich nicht so duschte immer beim nach dem Urinieren meine Vorhaut nach vorn quetsche/drücke/schiebe weil dann noch so Tröpchen von Urin rauskommen und danach noch die Vorhaut zurückziehe und die Eichel (weil sie noch von Urin feucht ist) abtupfe (mit Klopapier) genau dann sah ich so eine Flüssigkeit, also beim zurückziehen. Ich glaube das ist auch nur seit den 3-4 WOchen. Früher passierte mir das nie. Kann das an der Milch liegen? Oder können das die unabgespülten Seifenreste sein? Ich würde sehr traurig sein wenn das Sperma oder Ejakulat wäre, allerdings riecht es nicht nach Sperma, ist nicht so durchsichtig und ist auch GARNICHT klebrig. Was kann das wohl sein? Vor der gründlichen Pen.sreinigung passierte mir das noch nie!

P.s ich hatte noch keinen Geschlechtsverkehr lol und bitte schreibt nicht sowas wie: Geh doch zum Urologen oder frag deine Mutter. Ich trau mich nicht und werde mich auch nicht trauen es jemandem zu erzählen. Naja, außer der Cyberwelt von gutefrage.net xD

Die Frage ist mir seeeehr peinlich, aber ich bitte allerdings um hilfreiche Antworten! :)

Gruß!

...zur Frage

Wie bekomme ich wieder eine normale Blase?

Also ich habe vor ein paar Monaten eine Blasenentzündung bekommen, ich hatte vorher nie eine, aber merkte anhand der Symptome dass ich zum Arzt musste. Ich bin erst 14 und gehe momentan noch zu meinem Kinderarzt. Auf jeden Fall suchte ich diesen dann auch auf dieser teilte mir mit dass er keine Untersuchung des Urins machen könne, da ich meine Tage hatte. Er sagte dass es so oder so wahrscheinlich eine Blasenentzündung wäre und verschrieb mir ein Antibiotikum & sagte ich solle viel trinken und dass die BE spätestens übermorgen weg wäre. Ich nahm die Antibiotika, ich musste drei auf einmal nehmen & am nächsten Tag nochmal drei auf einmal. Beschwerden gelindert aber nicht weg. Nochmal zum Kinderarzt gegangen der sagt alles gut nix im Urin. Beschwerden werden von alleine verschwinden einfach viel trinken. Gesagt getan, Beschwerden nicht weg. Wieder zum Arzt der sagt er kann nix tun, sagt ich soll mir einen Termin beim Urologen verschaffen. Ich rufe an nächster Termin 28.6. Es war gerade erst April also war ich nicht sehr positiv pberrascht. Dann im Krankenhaus zur Urologischen Abteilung gegangen. Die finden auch nix sagen ich soll zum richtigen Urologen gehen. Dann warten wir denn Termin ab, ich geh hin sie sagt simpel: Blasenentzündung. Sie sagte der Kinderarzt hatte nur eine Kultur anlegen müssen um das rauszufinden, aber die machen das nie. Es waren Bakterien übrig geblieben die resistent gegen das Antibiotikum waren. So nochmal Antibiotikum genommen dann war alles gut für eine Woche. Dann Wieder Beschwerden (ständiger Harndrang, ständig aufs Klo gegangen). Wieder zur Urologin, die sagt urin ist alles okay & dass eine Reizung der Blasenschleimhaut wäre, da ich 3 Monate lang eine Blasenentzündung hatte. Sie sagte ich solle einfach viel Wasser trinken und dass meine Blase sich erholen musste sie sagte es wäre ungewiss wie lang das dauert. So ich renne immer noch ständig aufs Klo und kann kaum noch rausgehen wegen der Beschwerden und wenn ich rausgehe trinke ich den ganzen tag nix. Meine frage ist was kann ich tun damit sich meine Blase schneller erholt??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?