Blasenkrebs IMMER UNHEILBAR? oder doch BEHANDELBAR?

5 Antworten

Mein Opa hatte auch einen Blasentumor und wurde daran mit Erfolg operiert. Er war danach absolut beschwerdefrei über Jahre hinweg. Erst viele Jahre später ging es in der Prostata wieder los, aber auch damit hat er noch lange gelebt. Gestorben ist er schließlich durch einen Schlaganfall und einer infektiösen Lungenentzündung.

Mein Opa hatte erst Blasenkrebs, dann ist er mit Atembeschwerden ins krankenhaus gekommen , Wasser in der lunge und Flecken auf der lunge, heute haben die Ärzte festgestellt dass der Krebs im Blut ist und streut. Fragen nach einer Patientenverfügung. Heißt die haben auch wenig hoffnung oder?

@Polakboy

Krebs im Blut, also Leukämie! So hart es klingt, aber ich denke, da gibt es wirklich nicht mehr viel Hoffnung. Nach der Patientenverfügung fragen die, wegen einer evtl. Chemotherapie, wenn dein Opa nicht mehr in der Lage ist selbst zu entscheiden, ob er das noch will. Dann muss die Entscheidung durch jemand anderen getroffen werden. Falls keine vorliegt, könntet ihr im Familienverbund auch sagen, ob es gemacht werden soll, oder nicht. Je nachdem, ob ihr ihm diese Strapaze antun möchtet. Es tut mir sehr leid für euch, ich weis wie hart so eine Entscheidung ist. Ich habe meine Oma durch akute Altersleukämie verloren.

Blasenkrebs ist heilbar,wenn er nicht zu spät erkannt wird. Eine Chemotherapie läuft auch anders ab,als bei anderen Krebsarten, die Chemotherapie wird direkt in die Blase gespritzt, und umspült sie, der restliche Organismus bleibt dadurch verschont. Eventuell hat Dein Opa also doch eine Chemo bekommen und Heilungschancen gibt es durchaus. Alles Gute!

der krebst ist mitlerweile in der Lunge... er liegt seit 3 wochen im Krankenhaus. Heute hatte er uns erzählenwollendass er gestern in der stadt spazieren war. Realitätsverlust??? Ärzte wollen die Patientenverfügung, also habendie auch nicht mehr viel hoffnung oder?

@Polakboy

Nein Patientenverfügung ist ganz normal hat nichts mit hoffnungslosigkeit zu tun. .sondern nur zb falls er ins Koma fällt wie dann weiter gemacht werden soll usw

Mein Onkel hatte vor vielen vielen Jahren blasenkrebs er lebt immer noch und hat kein Krebs mehr 

Mein Opa lebt auch noch.
Er hat mittlerweile 3 Ops wegen den Krebs.
Seine Nieren funktionieren überhaupt nicht mehr und er wurde ebenfalls 2 mal am herzen innerhalb von 2 Tagen operiert. Alles natürlich in Abständen von mehreren Monaten.
Er ist nicht mehr so kräftig wie früher, kann aber immer noch selbstständig gehen und besteht auch darauf, selbständig durch den Alttag zu gehen.
Als ich den Beitrag verfasst habe dachte ich dass er nicht mehr viel Zeit hat.

Also an alle die in Ähnlichen Situationen sind:
Gibt niemals die Hoffnung auf!!!!!
Auch wenn die Ärzte manchmal nicht viel Hoffnung geben möchten oder können !!!!!

Mein Opa lag 7tage im Koma, wurde künstlich beatmet auf der Intensivstation.
Nun kann er noch an guten Tagen Fahrrad fahren :)

Nein, Blasenkrebs ist nicht (prinzipiell) unheilbar. Wie so oft, kommt es auf das Krankheitsstadium, den Zustand des Patienten und weitere Faktoren an...

Wenn allerdings bereits -so wie du schreibst- bereits Metastasen gefunden wurden, ist eine Heilung schwierig. Dennoch kann häufig einiges für eine Besserung / Verringerung von Beschwerden getan werden. Auskunft dazu gibt es am besten von den behandelnden Ärzten.

Einige gute, auch für Laien verständliche Infos kannst du der kostenlosen Broschüre der Dt. Krebshilfe entnehmen (pdf-Download)

http://www.krebshilfe.de/fileadmin/Inhalte/Downloads/PDFs/Blaue_Ratgeber/018_blase.pdf

HTH

Was möchtest Du wissen?