Blasenentzündung durch Rotwein?

5 Antworten

Auch wenn deine Frage etwas her ist @WeltWunderGang, ich habe auch dasselbe festgestellt. Und es ist keine Einbildung! Ich habe die darin enthaltenen Säuren im Verdacht. Denn nach Rotwein-Verzehr riecht der Urin immer stark nach gepökeltem Fleisch. Es hilft als Gegenmaßnahme übrigens eine Messerspitze Backpulver in einem Glas Wasser aufzulösen, wenn du wieder merkst, dass eine BE im Anmarsch ist (das senkt deinen ph-Wert in der Blase immens). Ähnliches kannst dir übrigens auch nach Rhabarberverzehr passieren, so war es jedenfalls bei mir. Ich habe mich noch mehr mit diesem Thema beschäftigt, da ich selbst zu den oft geplagten gehöre und seit einer bewussteren Ernährung seit einem Jahr nun frei davon bin.

Nein, Blasenentzündung bekommt man doch eigentlich, wenn man du auf etwas kalten gesessen hast (Bank, Stein) und es eben zu kalt geworden ist. ;)

ich bekomms leider auch ohne das ich auf was kaltes sitz

Blasenentzündung bekommt man durch Verkühlung, durch Geschlechtsverkehr und durch Colibakterien. Was machst Du denn nach dem Rotweintrinken? Etwas von dem oben genannten?

eher von einer bakteriellen ansteckung...

eigentlich nicht... ich sehe da keinen zusammenhang.

was sagt dein arzt dazu?

Hab ich noch nicht gefragt

Was möchtest Du wissen?