Blase schmerzt nach Blasenentzündung

5 Antworten

hey:)

ich hab nach einer blasenentzündung auch immer noch schmerzen mein arzt hat gesagt das ich eine gereizte blase hab und einfach viel trinken sollte das wird schon weg gehen aber so war das nicht 

ich hab dann einfach selbst im internet kapseln auf natürlicher basis gegen die krämpfe oder entzündungen bestellt musste zwar an tag sehr oft auf die toilette aber am nächsten tag hatte ich keine probleme mehr bis heute :)

sehr zu empfehlen :)

Genug trinken alleine reicht nicht..............lass Dich beim Urologen behandeln! Blasenentzündungen gehören immer in ärztliche Behandlung.

Dein Ansprechpartner zu der Frage sollte auf jeden Fall der Arzt sein.

Standardmäßig kommen bei Blasenentzündungen Antibiotika zum Einsatz – mit dem Ergebnis, dass die Blasenentzündung schnell verschwindet, aber oft genau so schnell wieder kommt. Antibiotika schädigt die Darmflora. Da eine gesunde Darmflora aber zu circa 80 Prozent für ein intaktes Immunsystem verantwortlich ist, sind weitere Beschwerden vorprogrammiert. Der natürliche Weg, der die Ursachen abschaltet, ist daher in vielen Fällen deutlich sinnvoller. Mehr dazu auf der beigefügten Seite.

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/blasenentzuendung.html

Auch Cranberrysaft (Preiselbeersaft) eignet sich sehr gut zur Vorbeugung vor Blasenenentzündungen. Forscher haben herausgefunden, dass Cranberrysaft viele Bakterienarten daran hindert, sich an die Zellwände der Harnwege zu heften. Verantwortlich für diese Wirkung ist demnach eine Substanz namens Proanthocyanidin. Sie gehört zu einer großen Gruppe von pflanzlichen Wirkstoffen, den Flavonoiden. Auch Blaubeeren enthalten Proanthocyanidin.

Kann dir da nur teilweise zustimmen. Wer Cranberry-Saft ständig zur Vorbeugung zu sich nimmt schädigt durch die ""Säure"" indirekt der Blase, da diese auf einen "sauren" pH-Wert sehr sensibel reagieren kann. Ähnlich wie eine "Übersäuerung" des Magens... das kann sehr unangenehm sein und dem Gewebe dauerhaft schädigen.

Bei allem gilt hier: Die Dosis macht das Gift!

Ist die Blasenentzündung schon im Gange macht es Cranberry-Saft durch die Säure noch schlimmer! Also bei akuten Entzündungen Finger weg und zum Arzt!

@Jasubi

Richtig - deshalb ist der Saft auch nur zur Vorbeugung zu empfehlen - nicht zur Behandlung.

Ich würde das auf jeden Fall mal mit einem Arzt klären. So eine Blasenentzündung kann auch mal ganz schnell chronisch werden, vor allem, wenn du sie dieses Jahr schon so oft hattest.

Der Arzt kann dann entscheiden, ob es eine normale Begleiterscheinung ist, oder weitergehende Untersuchungen der Blase notwendig sind.

Gegen bakterielle Blasenentzündungen helfen eh nur Antiobiotika. Hast du auch welche bekommen? Und hast du die dann auch immer zu Ende genommen? Wenn nicht, kann es sein, dass noch restliche Erreger in der Blase waren, die diese dann immer wieder von neuem infizieren.

Ich würde das trotzdem mit dem Doc abklären! Mit Blasenentzündungen ist nicht zu scherzen, die können nämlich auch auf die Nieren wandern und dann hast du richtig viel Spaß...

Gute Besserung!

.... also nicht die Blase wandert, sondern die Entzündung ;)

Ich habe Jahre mit unzählbaren Blasenentzündungen hinter mir, obwohl alle Urologen und Frauenärzte körperliche "Normalität" bestätigt haben. Wenn du bereits bei den Ärzten zur Abklärung warst melde dich bei mir. Es gibt Möglichkeiten, die sehr gut helfen, ohne sich mit Chemikalien voll pumpen zu müssen (Antibiotika, sonstige Heilmittelchen). Ich will hier nur niemanden einfach so beeinflussen ohne etwas genaueres zum Thema zu sagen, also meld dich einfach direkt bei mir, dann können wir quatschen :)

Wasserlassen und Probleme..."warum dickflüssiger"? Sind welche online die das kennen?

...heute war ich ein paar mal auf Toilette. Meine Blase war voll bzw. hatte ich Harndrang. Wenn ich aber dann wasserlassen wollte bzw. presste kam es nicht, obwol ich Harndrang hatte bzw meine Blase voll war. ich musste heftig pressen, und drücken um meine Blase zu entleeren usw.....Der Urin sieht aus wie Wasser (glasklar) und irgendwie dickflüssig, aber eine normale menge (halt Blase voll). Schmerzen beim Wasserlassen habe ich aber nicht.

Manche Tage renne ich so oder so ständig aufs Klo und manchmal habe ich wieder Harndrang, obwohl ich erst vor kurzen war usw.....(also es ist bekannt, dass ich an manchen Tagen eine pinklerin bin, die ständig aufs Klo rennt und nicht weiß woher sie das ganze Wasser hat usw....der Urin ist an manchen Tagen auch glasklar -manchmal bzw. nicht gelblich.). Ich renne dann aufs Klo, denk ich hab die blase leer und renne dann aber wieder nach 10 min....manchmal unangenehm z.B. wenn man weggehen will und nicht sichergestellt ist, obs toiletten in Gegend gibt...lästig wirds dann auch wenn man es nachts hat und durst hat und nichts trinken kann....

heute war er aber so "dicklich" und ich musste so heftig pressen und auf bauch drücken, damit ich pinkeln konnte (ca. 3mal) und war auch viel an Menge....danach als das vorbei war war ich glücklich, da ich nicht mehr das gefühl hatte meine Blase platzt gleich. Es war auch nur 3 mal mit den großen Mengen usw....die anderen Male war es wieder ganz normal....

Kann mir jmd. sagen warum der so dicklich, glasklar und viel war und warum ich den mit so absoluten extrem pressen und drücken nicht sofort rausbekam, obwohl ich dachte meine Blase platzt jeden moment? Kennt das jmd.? War ziemlich heftiger als sonst...

Bin für Antworten dankbar: von Menschen die das Problem auch schon hatten und auch Hobbyärzte usw....:)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?