Blähungen von Müsli?

1 Antwort

Wenn das Müsli aus dem vollen Getreidekorn besteht, ist bei den meisten Menschen mit Blähungen zu rechnen. Das Getreidekorn enthält in seiner äüßeren Schicht einen Schutzstoff. Der bewahrt das Korn vor Fäulnis, vor dem Verderben allgemein. Dieser Stoff ist für den Menschen schwer verdaulich und verursacht damit in der Regel Blähungen. Umgehen kann man das, in dem Getreidekörner angekeimt und dann geschrotet oder gequetscht werden (bekannt unter Frischkornbrei). Durch den Keimvorgang wird der Schutzstoff abgebaut. Doch vertragen auch viele Menschen keinen Frischkornbrei oder angekeimtes Getreide. Das liegt grundsätzlich an der individuellen Verdauung (an der Zusammensetzung der abbauenden Bakterien im Darm, die auch die entsprechenden Enzyme bilden).

Was möchtest Du wissen?