Blähungen und bauchschmerzen von gemüse?

5 Antworten

Ja, Gemüse kann sehr blähen. Vor allem Kohl oder Hülsenfrüchte. Gegen die Flatulenz benutze ein homöopathisches Medikament, Okoubaka in der Potenz C200, 2 Globuli am Tag. Vermeide Brot, vor allem frisches zum Salat. Du kannst auch erstmal Lefax benutzen, auch das kann helfen. Versuche erstmal rauszubekommen, was es ist, meistens ist es nur eine Komponente am Salat, die bläht.

Hallo, da besteht sehr wohl ein Zusammenhang. Wenn eine Verdauungsschwäche besteht, z.B. duch einen Enzymmangel kann auch der knackigste Salat die stärksten Schmerzen hervorrufen. Verzichte mal eine Weile auf Rohkost. Du kannst Dir ja aus gekochtem Gemüse, wie z.B. Bohnen, Blumenkohl u. a. einen Salat zubereiten. In der Rohkostlosen Zeit baue Deine Darmschleimhaut auf. Mit Symbioflor 1 + 2 geht das ganz gut. Zusätzlich Enzyme nehmen, das verstärkt die Wirkung. Gute Besserung

Rohkost kann blähen. Oder es ist eine krankhafte Flatulenz (Meteorismus). Kein Witz-geh zum Arzt, das kann schmerzhaft sein.

Evolutionsgeschichtlich gehören die homo sapiens zu den Omnivoren(Allesfresser) = zuviel Gemüse nix gut !

Das ist gut möglich. Ich hatte diese Probleme auch mal u. hab rausgefunden, dass ich grundsätzlcih keine grünen Bohnen vertrage.

Was möchtest Du wissen?