Bis wieviel jahren zum Kinderarzt?:D

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich kannst du in deinem Alter auch zu einem Allgemeinarzt gehen. Eigentlich können das auch schon 3jährige. Nur Kinderärze sind halt speziell ausgebildet und wissen meist besser wie sie mit Kindern umgehen müssen, als solche die es vorwiegend mit Erwachsenen zu tun haben.

Wenn du kein Vertrauen zu deinem Kinderarzt hast dann ist es schon richtig wenn du dir einen anderean Arzt suchst, denn Vertrauen ist wichtig. Das kann jetzt der Arzt deiner Eltern oder ein anderer Kinderartzt sein.

Aber sag mal, liege ich mit meinem Verdacht richtig, das du es albern findest zu einem Kinderartz zu gehen?

Ist es aber nicht. Der heißt heute Kinder- und Jugendarzt und ist zuständig bis man 18 ist.

Nein ich finde das ganz und garnicht allbern! , Der allgemein Arzt ist nur ungefähr 20 Schritte von meiner Haustür :D , Und da ich so gut mit dem Klar komme wollte ich das mal wissen:) , Aber Danke schön:):*

@Antonia191199

Na dann geh doch hin. Besser geht es nicht. Vertrauen und ganz in der Nähe. Ich hab ja auch nur mal gefragt, weil ich halt viele Jugendliche kenne denen es peinlich ist neben den "Zwergen" zu sitzen.

Und Normalerweise kann er die Jugenduntersuchung auch machen. Frag ihn doch einfach.

Die meisten Hausärzte machen die U-Untersuchungen auch, ab 10 Jahren ist das überhaupt kein Problem. Nur bei Kleinkindern sollte man wirklich zu einem Kinderarzt, der speziell geschult ist aufsuchen.

Du musst überhaupt nicht zum Kinderarzt. Im übrigen sind die Jugendgesundheitsuntersuchungen nicht verpflichtend. Wenn du diese unbedingt möchtest, kann diese auch von deinem Hausarzt durchgeführt werden. Ich war das letzte mal beim Kinderarzt mit 6Jahren, wegen der Einschulungsuntersuchung. Sonst schon immer beim Hausarzt.

bis 18 und du sollst weiter einen kinderarzt aufsuchen, er ist in deutschland immer ein facharzt für kinderheilkunde und jugendmedizin, er hat die ausbildung und erfahrungen die ein hausarzt nie haben kann. der hausarzt der eltern ist vielleicht bequem, er hat niemals die ausbildung und erfahrungen des kinderarztes. klassischer fall: das kleinking hat schmerzen, schreit, kann aber keine angabe machen, weil er noch nicht sprechen kann. was macht z. b. ein hausarzt der gerade nordienst schiebt? mitten in der nacht schickt er das kleinkind und seine mutter ins krankenhaus. ein kinderarzt weisst was zu machen ist. alles klar?

Du musst gar nix, frag Deinen jetzigen Arzt ob er die U Untersuchungen auch macht. ich bin mir da fast sicher

Was möchtest Du wissen?